Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Jugend übt nicht nur den Abschlag
Lokales Eckernförde Jugend übt nicht nur den Abschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 09.08.2019
Von Jan Torben Budde
Kinder, Jugendliche und Betreuerteam hatten ihren Spaß bei der Jugendgolfwoche im Golfclub Gut Uhlenhorst in Dänischenhagen. Quelle: Jan Torben Budde
Dänischenhagen

Kaum ist der Regenschauer vorbei, wuseln die Nachwuchsgolfer zurück auf den Platz. Von Montag bis Donnerstag haben die Kinder und Jugendlichen dort jeweils von 10 bis 17 Uhr alles über Körperhaltung, Bewegungsabläufe, Abschlag, Putten und Einlochen erfahren.

Golfwoche auf Gut Uhlenhorst soll den Nachwuchs fördern

„Wir wollen den Nachwuchs an den Sport heranführen“, sagt Clubmanagerin Martina Reinthal. Deswegen gebe es die Jugendgolfwoche in Dänischenhagen schon seit etlichen Jahren.

Ludwig (7) hat den Dreh raus. Immerhin hat der Junge aus Bremen den Ball schon mal aus beachtlichen acht Metern ins Loch geputtet. „Manchmal hat man eben Glück“, sagt er. Seine Schwester Matilda (9) erklärt, wie die Daumenhaltung beim Putten, wobei der Ball auf dem Grün rollt, sein sollte.

Ein Sport für jedermann

Emily (10) ist seit dreieinhalb Jahren mit dem Golf-Virus infiziert, so lange treibt die Altenholzerin den Sport bereits, der längst nicht nur ein Zeitvertreib für gut betuchte Senioren ist. „Golf ist ein Sport für jedermann“, sagt Golflehrer Benjamin Wagner, der die Kinder gemeinsam mit seinem Kollegen David Geall und einem Betreuerteam begleitet.

Beim Stationstraining am Vormittag weihten sie die Mädchen und Jungen in Schlagvarianten wie Putt, Chip oder Pitch ein. Ebenso übte der Nachwuchs die Zielgenauigkeit, golfte dabei auf eine Torwand, in Eimer oder umgekippte Regenschirme. Auch Konditionstraining mit Läufen war angesagt. „Man muss körperlich und mental fit sein“, so Wagner.

Nach der Pause wird ein Turnier gespielt

Umso größer war während der Jugendgolfwoche mittags die Freude auf Lasagne oder Burger im Clubheim. Nach der Pause stand dann ein Turnier auf dem Programm. Dabei gab es Martina Reinthal zufolge Pokale zu gewinnen. Zudem bestand die Möglichkeit, das Jugendgolfabzeichen in Gold, Silber oder Bronze zu machen. „Kinder lernen das ja spielend“, sagt die Clubmanagerin.

Bunkerschlag als Herausforderung

Eine große Herausforderung ist der (Sand-)Bunkerschlag. Tom aus Dänischenhagen ist an der Reihe. Der Zwölfjährige bleibt ganz gelassen, trotz der Ansage von Golflehrer David Geall: „Das ist einer der schwierigsten Schläge.“

Zur Demonstration stellt er sich breitbeinig vor seine Schützlinge und zeigt ihnen den Bewegungsablauf. Tom macht seine Sache gut: Bei seinem Schlag fliegt der Ball mit einer kleinen Sandfontäne aus dem Bunker.

„Beim Golf spielt man gegen sich selbst“, erklärt Wagner die Individualsportart, wobei keineswegs nur die Abläufe im Kopf eine Rolle spielen. Ob nun Sandbunker oder sanfte Hügel: Der Sportler müsse sich auf ein abwechslungsreiches Gelände einstellen, so der 34-Jährige. Ebenso spiele das Wetter eine Rolle, denn bei Regen rutsche der Ball schon mal ungewollt über die Schlagfläche.

Golf ist gut für die Fitness

Doch für die Fitness gilt Golf als durchaus förderlich. „Man glaubt gar nicht, wie viele Muskeln dabei angespannt werden“, betont Martina Reinthal. Mehr als 200 sind es laut Golflehrer Wagner. „Ich habe von einigen Müttern gehört, dass ihre Kinder abends todmüde ins Bett gefallen sind“, so die Clubmanagerin.

Lesen Sie mehr aus der Region Eckernförde

Sehen Sie weitere Bilder von der Jugendwoche im Golfclub Gut Uhlenhorst in Dänischenhagen.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der barrierefreie Ausbau der St.-Nicolai-Straße fällt für die Stadt Eckernförde möglicherweise wesentlich günstiger aus als bislang geplant. Die Verwaltung hat Fördermittel beantragt, die fast drei Viertel der veranschlagten 240.000 Euro ausmachen könnten. Einen Haken hat die Sache jedoch.

Tilmann Post 08.08.2019

Einen Abend zum Gedenken an Sven Wlassack und für Fans der Beatles versprechen „De Büdels in Ecktown“ mit ihrem Auftritt am Sonnabend, 10. August, um 19.30 Uhr in der Alten Fischräucherei in Eckernförde. Michael Packschies, Wolfgang Thietje und Gerald Grote laden zu Musik und Anekdoten ein.

Tilmann Post 08.08.2019
Eckernförde Offener Marinestützpunkt - Seebataillon zeigt "Fast Roping"

Großes Interesse an der Marine: Mehrere tausend Menschen haben den Tag des offenen Stützpunkts in Eckernförde besucht. Besonders Urlauber schauten hinter die Kulissen des Truppenteils an der Küste. Für viele begann die Stippvisite mit einer Barkassenfahrt von der Außenmole in den Kranzfelder-Hafen.

Tilmann Post 08.08.2019