Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Schülerbeförderung bisher nicht geregelt
Lokales Eckernförde Schülerbeförderung bisher nicht geregelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 20.02.2019
Von Cornelia Müller
Jetzt halten zwei Buslinien bei Schulschluss an der Schule Osdorf. Ist die optimal zugeschnittene Schülerbeförderung in Gefahr? Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Osdorf

Große Bauchschmerzen bereitet dem Schulverband Osdorf-Felm-Noer die Schülerbeförderung, die der Kreis ins öffentliche Busnetz integrieren will.

„Aus den uns vorliegenden Fahrplänen geht nach wie vor nicht hervor, dass die vielen Schulkinder aus Lindhöft und Noer tatsächlich ohne Umsteigen zur Schule kommen“, bestätigt Svantje Gnutzmann, zuständige Mitarbeiterin des Amtes Dänischer Wohld in Gettorf.

Anzeige

„Davon war zwar die Rede im Schulbusausschuss im Amt Dänischer Wohld. Aber entsprechende Unterlagen haben wir bisher nicht bekommen. Es ist auch kaum zumutbar, dass der Bus nur in der Dorfmitte halten soll, nicht aber an der Schule."

An der Schulhaltestelle sind die Kinder jetzt von Lehrern beaufsichtigt. Das ist laut Gnutzmann "ein wichtiges Kriterium für die Grundschule". Ungünstig sei auch, dass Schüler aus den Ortsteilen Austerlitz und Borghorst offenbar nicht mehr direkt nach Osdorf fahren könnten.

Der Schulverbandsvorsitzende Peter Hammerich (CDU) bestätigt jetzt: "Wir haben in unserer jüngsten Sitzung eine entsprechende Eingabe an den Kreistag formuliert."

Alle Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung lesen Sie hier.

Christoph Rohde 20.02.2019
Christoph Rohde 20.02.2019
Christoph Rohde 19.02.2019