Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Gymnasium Altenholz beste Schule im Land
Lokales Eckernförde Gymnasium Altenholz beste Schule im Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 04.06.2019
Von Tilmann Post
Die Arbeit „Interessenpartei Gesamtdeutscher Block Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten“ von Anna Waack (von links), Inke Niehoff, Stella Westmann-Hail und Maxima Belcovska wurde mit einem Landespreis ausgezeichnet. Quelle: Jan Torben Budde
Altenholz

Für den Wettbewerb hatten insgesamt 50 Schüler des Gymnasiums Altenholz mehrere Monate lang recherchiert. Dabei kamen 17 Projekte heraus, die bei der ausrichtenden Körber-Stiftung eingereicht wurden. Nun wurden die 250 Landespreis- und 250 Förderpreisträger ausgewählt.

Das Gymnasium räumte allein vier Landespreise ab. Etwa Anna Waack, Inke Sophie Niehoff, Maxima Belcovska und Stella Westmann-Hail (Klassenstufe 8) für den Beitrag „Interessenpartei Gesamtdeutscher Block Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten“. Antonia Krüger, Josefine Laufs und Theresa Wiese (Klasse 9) waren mit dem Beitrag „Mein Ur-Ur-Großvater Adolf Laufs und der Aufbruch in eine neue Demokratie“ erfolgreich.

Auch die Arbeit von Kjell Schweder (Klasse 6) unter dem Titel „Welche Ursachen haben zum Matrosenaufstand 1918 geführt und was hat die Marine daraus gelernt?“ wurde ausgezeichnet. Der Beitrag „Otto Tschadek – Blutrichter und Justizminister“ von Caroline Ramm und Ksenija Markovic (Klasse 10) wurde ebenfalls ausgewählt.

Drei Förderpreise gehen nach Altenholz

Zudem gingen drei Förderpreise nach Altenholz: Clara Gosch und Katharina Kramp (Klasse 9) für „Reaktionen auf die Barschel-Affäre“. Borna Novakovich, Henry Blank, Kay Vollstedt und Konstantin Dworak (Klasse 9) für „Heide Simonis und das plötzliche Ende ihrer Karriere“. Magnus Jost de Vries (Klasse 6) für „Kriegsgefangenschaft und wie sie das spätere Leben beeinflusste“.

In Schleswig-Holstein haben 340 Schülerinnen und Schüler 98 Beiträge eingereicht, bundesweit waren es rund 5600 Teilnehmer mit knapp 2000 Beiträgen. Als landesbeste Schule erhält das Gymnasium Altenholz eine Prämie über 1000 Euro. Im August folgt die Preisverleihung im Kieler Landtag.

Chance auf einen Bundespreis

Die 250 Landessieger im Wettbewerb haben zudem die Chance, auch einen von 50 Bundespreisen zu erringen. Am 19. November ehrt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die fünf Erstpreisträger auf Bundesebene in Schloss Bellevue in Berlin.

Seit 1973 richten die Hamburger Körber-Stiftung und das Bundespräsidialamt den Geschichtswettbewerb aus, der auf eine Initiative des damaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann und des Stifters Kurt A. Körber zurückgeht. Ziel ist es unter anderem, bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte zu wecken.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der schnelle Militärtransporter „Carson City“ der US-Marine hat im Marinestützpunkt Eckernförde festgemacht. Die „Carson City“ ist im Rahmen des internationalen Seemanövers Baltops zu Gast. In Eckernförde sollen Material und Proviant umgeschlagen sowie Instandsetzungsarbeiten ausgeführt werden.

Christoph Rohde 06.06.2019

Es war ihm das wichtigste Projekt: Duke Ellington schuf mit seinen drei „Sacred Concerts“ die Verbindung zwischen Swing, Jazz, Soul und Kirchenmusik. Am Sonnabend, 15. Juni, um 19 Uhr führen die Stifter Kantorei, die Bigband Jazzig sowie zwei Solistinnen ein Gemeinschaftswerk unter diesem Titel auf.

Cornelia Müller 03.06.2019

Es ist eine rasante Mannschaftssportart, die Reaktionsschnelligkeit, Geschick und flottes taktisches Umschalten erfordert: Floorball ist im Dänischen Wohld beliebt. Beim Schulcup in Berlin, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft, hat die Isarnwohld-Schule jetzt einen Erfolg gefeiert

Jan Torben Budde 03.06.2019