Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Statt Schnelligkeit zählt der gute Zweck
Lokales Eckernförde Statt Schnelligkeit zählt der gute Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 20.07.2019
Fiebern schon dem Startschuss zum ersten Hospizlauf in Gettorf entgegen: Schriftführerin Gudrun Ehmke (von links), Beisitzer Reiner Timm, Kassenwart Rolf Holm, Vorsitzende Friederike Boissevain und Teammitglied Rainer Sewzik gehören zu den Organisatoren der Benefizveranstaltung am 22. September. Quelle: Jan Torben Budde
Gettorf

 „Es ist kein Wettbewerb, sondern eine Veranstaltung für jedermann“, erklärt Rolf Holm vom Hospizverein Dänischer Wohld. Zur Zielgruppe gehören Erwachsene ebenso wie Kinder. „Meinetwegen sogar Eltern mit Kinderwagen“, sagt der Kassenwart schmunzelnd. Er hofft auf 300 Läufer, die allerdings auch gehen dürfen. Denn ums Tempo geht es bei der Aktion gar nicht.

Start ist am Büro des Hospizvereins, Kieler Chaussee 2, in Gettorf. Die zweieinhalb Kilometer lange Strecke führt über Eckernförder Chaussee, Ravensberg, Eichkoppel, Fischerstraße und Kieler Chaussee zurück zum Startpunkt. Der Hospizlauf dauert von 9.30 bis 13 Uhr. „In dieser Zeit kann der Lauf nach Belieben begonnen, unterbrochen oder beendet werden“, erklärt Gudrun Ehmke, Schriftführerin im Hospizverein. Die Teilnehmer sind auf Gehwegen unterwegs. Es kommen Streckenposten zum Einsatz.

Pro gedrehter Runde erhält jeder Läufer ein Armband, womit Preise bei einer Verlosung gewonnen werden können. Was den Erlös aus der Aktion angeht, hat Vorsitzende Friederike Boissevain bereits einen konkreten Verwendungszweck im Sinn: Das Geld ist für eine Küche im geplanten Hospiz-Gebäude gedacht.

Helfer und Sponsoren gesucht

Anmeldungen für den Gettorfer Hospizlauf sind möglich bis zum 1. September unter Tel. 04346/9943 oder E-Mail ehmke@hospiz-im-wohld.de. Zudem suchen die Veranstalter noch Streckenposten und Sponsoren für die Verlosung. Weitere Infos unter www.hospiz-im-wohld.de

immer informiert: Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Von Jan Torben Budde

Jede Menge Informationen über die Bundeswehr – das macht der „Tag der Marine“ am kommenden Mittwoch, 24. Juli, im Eckernförder Stadthafen möglich. Der Marinestützpunkt selbst öffnet am Mittwoch, 7. August, seine Tore für Besucher.

Christoph Rohde 20.07.2019

Hinter Mülleimern und einem Zaun, überwuchert von Wildkraut, versteckt sich an der Bülker Huk in Strande ein verschlossener Logenplatz, der seinesgleichen sucht: Er bietet einen fast-Rundumblick über die Ostsee – wow! Die Gemeinde möchte das Areal für die Öffentlichkeit erschließen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 20.07.2019

Zum Ersten, zum Zweiten, zum... Schon für fünf Euro konnten Teilnehmer der Fundsachen-Versteigerung der Stadt Eckernförde am Freitag ein Fahrrad ersteigern. Während im Rathaus vor allem verlorene Kleidungsstücke und Schmuck neue Abnehmer fanden, reihten sich auf dem Rathausplatz rund 40 Drahtesel.

Christoph Rohde 19.07.2019