Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Bald neuer Weg über die Düne
Lokales Eckernförde Bald neuer Weg über die Düne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 19.09.2018
Von Rainer Krüger
Betreten nur auf eigene Gefahr: Der Dünenübergang östlich der Aschauer Lagune soll erneuert werden. Quelle: Rainer Krüger
Anzeige
Altenhof.

Mit einer 3:1-Mehrheit befürworteten die Mitglieder des Altenhofer Bau- und Umweltausschusses am Dienstag das Projekt für den Bereich der Aschauer Lagune. Beschlossen wurde ein Gesamtpaket. Zu ihm gehörte auch ein Mittel der Besucherlenkung im Naturrefugium. Auf dem ehemaligen Trafohäuschen soll eine Aussichtsplattform gebaut werden.
„Die Kosten sind explodiert“, stellte Vorsitzender Andreas Moll (parteilos) fest. Die geschätzten Gesamtausgaben stiegen von bisher 72760 Euro auf 189230 Euro. Die Erklärung dafür: Nach Anfragen bei zwölf Unternehmen gab nur eine Bietergemeinschaft ein Angebot für die Arbeiten ab. Allerdings kann die Gemeinde nach Auskunft des Bauexperten Norbert Jordan vom Amt Schlei-Ostsee mit erheblichen Fördergeld rechnen.

Die Ausgaben für die Dünenbrücke von 122955 Euro würde der Kreis Rendsburg-Eckernförde komplett bezuschussen, den 59525 Euro teuren Plattformbau mit 70 Prozent. Obwohl es größtenteils also nicht um eigenes Geld ging, wollten die Kommunalpolitiker die Ausgaben drücken. Die Plattform soll nur gebaut werden, wenn die Kosten unter 40000 Euro bleiben.

19.09.2018
Cornelia Müller 19.09.2018
Cornelia Müller 19.09.2018