Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Auf der Schwebeliege durch den Garten
Lokales Eckernförde Auf der Schwebeliege durch den Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 16.05.2018
Von Rainer Krüger
Wolf-Dietrich Zander hat die Schwebeliege erfunden. An Seilen fixiert ist sie beweglicher als eine Hängematte. Draußen kann er die Schwebliege bei entsprechend hoher Aufhängung auch spielerisch als Schaukel nutzen.
Anzeige
Kochendorf

Was das neue Möbel benötigt, ist ein tragfähiger Anküpfungspunkt möglichst mit Wirbel. Verknüpft an einem Karabinerhaken hängt sie an vier Seilen. Mit dieser Ausstattung zeigt die verformbare Schwebeliege ihre Vielfältigkeit. Bewegungslos ist sie der klassische Platz zum Ausruhen. „Wer sich ein wenig Schwung gibt, kommt durch den Wirbel ins Drehen. Das ist sehr entspannend“, berichtet der 60-Jährige über die Nutzung am Wohnzimmerbalken.
Mehr Optionen gibt es im Garten. Dafür sorgt die zwölf Meter hohe Anbindung an einen Baumast. Weil genügend Platz da ist, kann die Schwebeliege zu einer Art Karussell werden. Mit Schwung mutiert die auch als Sitz einstellbare Liege zur leicht rotierenden Schaukel. Und wer keinen solchen Baum stehen hat? Dafür hat sich Zander auch etwas einfallen lassen. „Ich habe ein 5,5 Meter hohes und leicht installierbares Gestell konstruiert, an dem die Liege aufgehängt werden kann“, verrät er.
Im Entwickeln von Ideen hat der Zeichner im Maschinenbau und freiberufliche Konstrukteur einige Erfahrung. Seinen ersten Patentantrag stellte er schon 1985.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 15.05.2018
Christoph Rohde 15.05.2018
Tilmann Post 15.05.2018