Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Mehr Frauen in die Offensive
Lokales Eckernförde Mehr Frauen in die Offensive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 27.01.2017
Von Cornelia Müller
Gemeindevertreterin Bodil Maria Busch (Bündnis 90/Grüne, links) ist Fraktionschefin, Chefin im Kita-Ausschuss und Vize-Chefin im Sozialausschuss in Gettorf. Melanie Kautza (CDU), Bürgerliches Mitglied im Sozial und im Kita-Ausschuss, in dem sie den Vize-Vorsitz hat, arbeitet auch im Kita-Beirat mit. Quelle: Cornelia Müller
Altkreis Eckernförde

Kommunalpolitik darf nicht an Frauen vorbei gehen, fordert die Landesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten. Im Kreis Rendsburg- Eckernförde startet, bevor die Listen für die Kommunalwahl 2018 aufgestellt werden, die Kampagne Frauen in die Kommunalpolitik. Ziel: Endlich sollen mehr als landesweit 26 Prozent der Sitze in Gemeindevertretungen und Ratsversammlungen Frauen gehören.

 „Es ist gar nicht schwer, sich hinein zu finden. Man bekommt da schnell Biss“, sagen zwei Gettorferinnen. Bodil Maria Busch (Bündnis 90/Grüne) und Melanie Kautza (CDU) werben über Parteigrenzen hinweg um mehr Frauen in der nächsten Gemeindevertretung oder als Bürgerliche Mitglieder in Ausschüssen. Kautza: „Ich habe es 2013 einfach ausprobiert. Ich habe mich an die örtliche CDU gewandt und gesagt, dass ich gern auch Bürgerliches Mitglied im Ausschuss wäre. Das hat geklappt. Es ist toll zu sehen, was die Gemeinde dank unser aller Arbeit in kurzer Zeit bei den Kitas gewuppt hat. 2018 strebe ich ein Mandat als Gemeindevertreterin an.“ Die Freude darüber, sich demokratisch auseinanderzusetzen und auch mit Kompromissen Ergebnisse zu erzielen, teilt Busch. In der Politik ist sie seit zehn Jahren. „Die Grünen brauchten Nachwuchs, und ich war schon länger im Umwelt- und Naturschutz tätig. So wurde ich gleich nach oben geschoben. Hilfreich waren und sind erfahrenere Kollegen und auch unsere Verwaltung, die bei fachlichen Dingen immer ein offenes Ohr hat.“ Tipp der beiden: „Lust auf Verantwortung und guter Umgang mit allen Gremienmitgliedern sind Schlüssel zum Erfolg. Dann kann man hart in Sache bleiben, ohne dass es persönlich genommen wird.“

Der Andrang ist groß, die Retter stehen bereit: Der Spieker Eckernförde als kultiger Auftrittsort für versierte Musiker und andere Künstler bekommt tatsächlich einen Förderverein.

Cornelia Müller 27.01.2017

Ihre großen Augen und die strahlend blaue Farbe am Rücken machen sie unverwechselbar. Blauhaie sind echte Schönheiten. Nicht zuletzt deshalb haben sich die Verantwortlichen von Green Screen dazu entschlossen, ein besonders elegantes Exemplar als Motiv für das 11. Internationale Naturfilm-Festival vom 13. bis 17. September in Eckernförde auszuwählen.

Uwe Rutzen 26.01.2017

Fast neun Jahre war Manuela Fassonge Leiterin der DRK-Kita in Altenholz, nun verabschiedet sie sich auf eigenen Wunsch. Ihre Nachfolgerin bei den „Fördekiekern“ ab 1. Februar ist gut bekannt: Nicole Hesse war bereits Stellvertreterin und ist ein „Eigengewächs“.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 25.01.2017