Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde In Eckernförde gedeiht Thymian auf Algen
Lokales Eckernförde In Eckernförde gedeiht Thymian auf Algen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.07.2017
Von Cornelia Müller
Kräutergärtnern mit Seegras zum Nachmachen: Fachmann Rüdiger Ziegler aus Eckernförde erprobt erfolgreich eine Kräuterspirale aus Treibholz und Seegras auf dem Dach des Ostsee-Info-Centers (OIC). Quelle: Cornelia D. Mueller
Eckernförde

Rucola in Fülle, Petersilie kraus und glatt ohne jeden Schneckenfraß, zwei Sorten Thymian buschig und mit kräftigen Blättchen, Salbei aromatisch herb: Der Wind aus allen Richtungen bringt im Dachgarten mit kleiner Strandkorbterrasse würzigen Düfte mit, wenn die Sonne scheint. Rüdiger Ziegler ist nicht nur Kenner der Küstenvegetation und gärtnert selbst mit Wildpflanzen. So trug er diesmal Treibholz von nahen Stränden zusammen und baute daraus versuchsweise eine sich nach oben verjüngende Spirale auf. Mit grobem Seegras vom Strand unterhalb des OIC hat er sie dicht befüllt.

Ziegler rät zum nachhaltigen Gärtnern

„OIC-Chef Claus Müller und ich haben ja bereits sehr gute Erfahrungen mit Kartoffeln in natürlichem Seegras-Substrat gesammelt. Es lag also auf der Hand, den nächsten Schritt zu gehen, auch diese Ergebnisse später mit Interessierten Gärtnern zu teilen und zur Nachahmung anzuregen“, erläutert er. „Diese Kräuterspirale entspricht in Form und Aufbau dem Vorbild aus Steinen und Gartenerde.“

Seegras ist nährstoffreich, Schnecken mögen es nicht

Seegras besitzt sehr viele Mineralien und Spurenelemente. Das Salz der Ostsee ist nach mehreren Regengüssen ausgewaschen und behindert die Kräuter in keiner Weise. Im Gegenteil, die Pflanzen wirken besonders gut genährt. Zusätzlicher Vorteil: Gefräßige spanischen Wegschnecken gibt es auf diesem Dach nicht. Fraglich ist auch, ob sie sich überhaupt durch das grobe Seegras kämpfen würden.

Eckernförde Strandburgen-Wettbewerb Minions am Strand

Minions, die mal nicht Comic-Gelb, sondern aus Sand sind, eine Krake, die beim Bau selbst Hand anlegt und ein sympathischer Biber: Das waren die drei Hauptgewinner beim sechsten Strandburgen-Wettbewerb am Donnerstag in Strande. Ihre Erbauer-Teams dürfen sich über Essensgutscheine freuen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 27.07.2017

Das war Maßarbeit. Mit einem Teleskopkran wurde Donnerstag die große Glocke der St.-Nicolai-Kirche aus dem Glockenstuhl gehoben. Der historische Klangkörper muss saniert werden – ebenso wie der Glockenstuhl. Die nächsten zwei Monate bleibt das Geläut von St. Nicolai stumm.

Christoph Rohde 27.07.2017

Der Tourismus boomt an der Ostseeküste. Das bekommt auch Eckernförde zu spüren. Juli und August sind voll ausgelastet. 230.000 Übernachtungen zählte das Ostseebad im vergangenen Jahr. Touristikmanager Stefan Borgmann geht davon aus, dass diese Zahl in 2017 noch übertroffen wird.

Christoph Rohde 27.07.2017