Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Dieser Becher gewinnt
Lokales Eckernförde Dieser Becher gewinnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 08.11.2019
St.-Jürgen-Kirchturm, Schneemann und Schlitten: 1000 Exemplare des Gettorfer Weihnachtsmarktbechers 2019 soll es geben, das Glasgefäß mit dem Design von Schülerin Maja Ailland ist ab 1. Dezember für 4,90 Euro erhältlich. Quelle: Jan Torben Budde
Gettorf

Von dem Weihnachtsmarktbecher mit ihrem Motiv soll es 1000 Stück geben, die Glasgefäße sind ab 1. Dezember erhältlich.

„Ich habe das Bild zu Hause gemalt und freue mich, dass wir gewonnen haben“, sagte Maja Ailland (14) bei der Siegerehrung im Café Cupedia in Tüttendorf , die auch einen Tapir aus dem Gettorfer Tierpark im Becher-Design verewigt hat. Das Preisgeld kommt nun in die Klassenkasse. „Wir werden gemeinschaftlich entscheiden, was wir mit dem Geld machen – eventuell einen Ausflug“, kündigte Lehrerin Inken Finck an. Auf dem zweiten Platz landete die O1n (11. Jahrgangsstufe) der Isarnwohld-Schule mit ihrem Entwurf (250 Euro Preisgeld), den dritten Rang belegte die Klasse 3b der Parkschule (125 Euro).

Vor der Bekanntgabe des Gewinner-Designs war die Aufregung im Café Cupedia in Wulfshagen groß – knapp 100 Kinder und Erwachsene tummelten sich dort.

Eine Jury wählte unter 15 Entwürfen das Gewinner-Motiv aus

Die Idee zu dem Kreativwettbewerb für die Schulen in Gettorf stammte von Inhaberin Christina Koch, die auf dem Weihnachtsmarkt vom 13. bis 15. Dezember in der Fußgängerzone wieder Glühwein ausschenkt. „Die Kinder haben so tolle Einfälle, und die Aktion ist auch im Sinne der Nachhaltigkeit, weil dann jeder seinen eigenen Becher hat und kein Plastikmüll anfällt“, so die 31-Jährige. Die Gastronomin hatte den Kreativwettbewerb in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gettorf und dem Schulverband Gettorf und Umgegend auf die Beine gestellt.

Eine Jury hatte nun unter 15 Entwürfen das Gewinner-Motiv ausgewählt. „Ihr glaubt gar nicht, wie schwer ihr uns die Aufgabe gemacht habt, die Entwürfe lagen alle dicht beieinander“, betonte Gettorfs Bürgermeister und Jurymitglied Hans-Ulrich Frank. Das ausgewählte Becher-Design erfülle mit weihnachtlichen Motiven und Kirchturm-Lokalkolorit nun wirklich sämtliche Kriterien – und das noch mit einem gewissen Schuss Humor.

Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt in Gettorf

Zudem gehörten der Jury noch Café-Betreiberin Christina Koch selbst, Schulverbandsvorsitzender Kurt Arndt, Patrizia Gorn (Digital Print Service) und Ulrike Münzberg-Niemann, Standortmanagerin der Gemeinde und Weihnachtsmarkt-Organisatorin, an. Letztgenannte sagte: „Die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt ist im Ort schon jetzt spürbar, wir hoffen auf gutes Wetter – gern so wie im vergangenen Jahr.“ Eine Neuauflage des Kreativwettbewerbs für den Weihnachtsmarktbecher 2020 könnte sich Christina Koch übrigens durchaus vorstellen – allerdings nach Absprache mit allen Beteiligten.

Der Weihnachtsmarktbecher (Auflage: 1000 Stück) soll auf dem Gettorfer Weihnachtsmarkt vom 13. bis 15. Dezember erhältlich sein. Im Vorverkauf gibt es die spülmaschinenfesten Glasgefäße (Preis: 4,90 Euro) bereits ab 1. Dezember in Gettorf beim Digital Print Service, Herrenstraße 10, und im Blumengeschäft Stegelmann, Süderstraße 4, sowie in Tüttendorf im Café Cupedia, Wulfshagen 2 a.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Von Jan Torben Budde

Erst vor zehn Tagen fing sich der 1. FC Schinkel beim Preetzer TSV eine 1:6-Abfuhr ein, zum Beginn der Rückrunde haben die Schinkeler in der Fußball-Verbandsliga Ost jetzt auf eigenem Platz (Sonntag, 14 Uhr) die große Chance, diese Niederlage gegen die Preetzer wieder auszubügeln.

Reinhard Gusner 08.11.2019

Beim Blick auf die Tabelle der Fußball-Landesliga Schleswig reiben sich beide Mannschaften vor dem Derby am heutigen Freitagabend (19 Uhr) ein wenig die Augen. Während der TSV Altenholz zusammen mit dem punktgleichen TSV Kronshagen die Staffel anführt, belegt der Gettorfer SC den vorletzten Platz.

08.11.2019

Die vier Langen Nächte in Eckernförde gehen in die zweite Runde. Am Sonnabend, 9. November, ist die Musik das verbindende Thema. Insgesamt zwölf Konzerte werden die Innenstadt beleben. Die Bandbreite reicht von Nostalgieschlagern, Folk und Balkan über das Ukulelenorchester bis zur Neuen Musik.

Christoph Rohde 08.11.2019