Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Der Maler, der das Meer liebt
Lokales Eckernförde Der Maler, der das Meer liebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 29.03.2019
Von Christoph Rohde
Heino Karschewski hat ein Gefühl für Motive der Küste – ob leuchtende Quallen oder malerisches Treibgut. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Seit knapp zwanzig Jahren betreibt Karschewski sein Gettorfer Atelier im Jägerwinkel 14. Doch den gebürtigen Eckernförder („Ich bin am Hafen aufgewachsen“) zieht es immer wieder an die Ostsee. So war es schon fast folgerichtig, auch im Ostseebad einen Standort zu eröffnen. „Ich liebe das Meer“, gesteht der 63-jährige Kunstmaler.

Seine Bilder spiegeln diese Leidenschaft wider. Mit Pinsel und Farbe fängt er typische Motive der Küste ein: eine Netzflagge bei Aschau zum Beispiel, die die See hier angespült hat und die die Patina von Wind und Wetter trägt. Aber auch Möwen und Fische, Menschen und sogar Eisbären aus dem Polarmeer tauchen auf seinen Bildern auf.

Anzeige

Naturalistische aber auch fast surreale Kompositionen

„Ich möchte die Stimmung des Meeres und seine auch auf mich beruhigend wirkende Ausstrahlung einfangen“, sagt Karschewksi. Oft tut er dies in naturalistischer Weise. Der Künstler verfremdet aber auch gerne Eckernförder Stadtsilhouetten zu einer verdichteten, fast surrealen Komposition.

Dass ihm Besucher beim Malen über die Schulter gucken, ist für ihn kein Problem. „Ich fertige meine Öl-Skizzen ohnehin vor Ort an, da stehen manchmal ganze Kindergarten-Gruppen um mich herum“, erzählt er mit einem Lächeln. Zuschauen ist also erlaubt.

Das kommende Eröffnungswochenende hat das Eckernförder Atelier von Heino Karschewski Sonnabend und Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die normalen Zeiten in der Nicolaistraße 17: Do und Fr 11-13 Uhr und 15-18 Uhr sowie Sa 10.30-14 Uhr.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Tilmann Post 29.03.2019
Cornelia Müller 28.03.2019
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 28.03.2019