Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Ja, wer feiert denn hier so mit?
Lokales Eckernförde Ja, wer feiert denn hier so mit?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 18.02.2019
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Ein Ball, fünf Menschen - wer feiert da eigentlich? Zum Beispiel Steffi Gravert (Dritte von links). Sie freut sich auf schönen Abend mit ihren Freundinnen (von rechts) Svenja Reimer, Kristin Peters, Svenja Gravert, Wiebke Krabbenhöft und Christine Kruse. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Gettorf

Johanna Wieck: An diesem Abend ist die 26-Jährige aus Kaby einfach nur als Gast im Ballkleid da. Sie muss beim Sternschnuppenball keine Rede halten. Kein Organisationstalent bei möglichen Pannen beweisen. In zwei Wochen sieht das ganz anders aus: Dann feiert nämlich die Landjugend Schwansen ihren Ball – und Johanna ist die Vorsitzende. Landjugend, das sei Freunde treffen und zusammenhalten, erzählt sie: „Und egal, wo man auf einer Party ist: Man kennt immer jemanden.“

Der Bandleader

Timo Klink: Ihn kennen auch viele – der 33-Jährige ist Bandleader der „Nordstimmen“. Die Tanz- und Showband aus Rendsburg sorgt schon seit Jahren für Stimmung auf dem Landjugend-Ball: „Weil wir die Leute mitnehmen.“ Mit seiner Band spielt Timo Klink „alles von Bayern bis Mallorca, Schlager und Charts“. Was halt gewünscht wird, was Laune macht. Er wuchs mit Musik, seine Eltern hatten einen Musikzug. Dass er heute als Berufsmusiker von seiner Leidenschaft leben kann, „ist ein gelebter Traum“.

Oldie - aber nicht wirklich

Steffi Gravert: Nein, die 35-Jährige ist natürlich eigentlich kein Oldie – aber eben doch „Oldie-Landjugend“. Und auch die feiert auch nach ihrer Laju-Zeit, die meist mit 30, 35 endet, noch gerne beim Nachwuchs mit. „Wenn es passt“, sagt die dreifache Mutter. Klar, mit Kindern ist das nicht immer so. Sie trat als Jugendliche in die Landjugend Lindau ein, war auch im Vorstand. „Unsere Clique hat sich in der Laju gebildet“, sagt Steffi Gravert – Freundschaften, die immer noch halten. „Jetzt sind wir mit 14 Leuten hier und freuen uns auf einen schönen Abend“, erzählt sie strahlend. Und bittet gleich mal ein paar Frauen aus ihrer Runde mit dazu zum Foto.

Es muss nicht immer Landjugend sein

Tobias Hinz: Auch das gibt‘s beim Laju-Ball – Gäste, die nicht zur Landjugend gehören. Wie der 30-Jährige aus Felde. Der Elektromaschinenbauer kam durch seinen Arbeitskollegen zum Fest: Malte Dreeßen. Der ist übrigens Vorsitzender, zusammen mit Ann-Kathrin Göpfert. „Da kam die Frage, ob ich nicht mal mitmachen wollte“, erzählt Tobias. Na klar! Seine Freundin hat er auch gleich mitgebracht - nun freut er sich auf „lustigen Abend“.

Frau mit Organisationstalent

Nele Dreeßen: Die 21-Jährige kümmert sich um die Pressearbeit der Landjugend Lindau-Revensdorf. Sie stammt aus Großkönigsförde, lebt mittlerweile aber in Ottendorf. Im elfköpfigen Vorstand der Laju blieb sie dennoch, denn „hier sind auch meine Freunde“. Pressearbeit, das passt schon, sagt Nele: Sie kommt aus der Verwaltung, kennt sich aus mit Organisation. Das stellt sie gleich unter Beweis: Als die Reporterin erklärt, dass sie eine Geschichte unter dem Motto „ein Ball, fünf Menschen“ machten möchte, fällt ihr sofort die Johanna Wieck als erste Ansprechpartnerin ein. Und dann organisiert sie unaufgeregt und rasch die weiteren. Danke!

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Eckernförde.

Hier sehen Sie Bilder vom Sternschnuppenball in Gettorf

Es gibt Termine, da möchte man als Reporterin am liebsten Block, Stift und Kamera beiseite legen und einfach mitmachen. Wie bei der sechsten Forschernacht in der Claus-Rixen-Schule Altenholz. Eine ganze Schule voller Experimente! Und zwar solche, bei denen Kinder und Erwachsene etwas lernen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 17.02.2019
Eckernförde Sonnenschein an der Küste - Frühlingserwachen im Februar

Sonnenschein und Wärme im Februar machen unternehmungslustig. In Eckernförde und Strande weckte der Frühling im Februar am Wochenende die Unternehmungslust von Einheimischen und Ausflüglern.

Rainer Krüger 17.02.2019

Die Globetrotter-Lodge steht zum Verkauf. Das teilte Geschäftsführer Günther Hoffmann auf der Vorstandssitzung der Lokalen Aktionsgruppe der Aktivregion Eckernförder Bucht mit. Gut 13 Millionen Euro waren erst vor wenigen Jahren für die neuen Gebäude auf dem Aschberg investiert worden.

Rainer Krüger 17.02.2019