Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Lastwagen bringt 15-Meter-Mauer zu Fall
Lokales Eckernförde Lastwagen bringt 15-Meter-Mauer zu Fall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 15.07.2019
Von Tilmann Post
Der Unfallort ist mit einem Flatterband abgesperrt. Der Lastwagen hatte die Mauer von der Rewe-Zufahrt rechts aus gerammt. Quelle: Tilmann Post
Eckernförde

Der Unfall ereignete sich Freitag am frühen Morgen am Sauersgang in Eckernförde. Um kurz vor 5 Uhr rangierte nach Polizeiangaben ein Laster mit Anhänger in der Zufahrt zum Rewe-Kundenparkplatz, die zwischen dem Supermarkt und dem Grundstück der „Ritterburg“ liegt.

Dabei rammte der Berufskraftfahrer die 15 Meter lange und zwei Meter hohe Mauer, die zum Teil aus Back- und aus Betonsteinen bestand. Diesem Rempler widerstand das Bauwerk nicht und stürzte auf gesamter Länge auf das „Ritterburg“-Grundstück.

Dabei entstand erheblicher Schaden an einem VW Polo, der hinter der Mauer abgestellt war. Die Steine hinterließen Beulen und Kratzer auf der gesamten Front des Kleinwagens, ein Scheinwerfer splitterte.

An der Engstelle hat es nicht zum ersten Mal gekracht

Der Fahrer meldete sein Malheur der Polizei. „Damit hat er sich richtig verhalten“, sagte Jörg Henningsen, Eckernfördes Revierführungsbeamter. An der engen Stelle hat es offenbar nicht zum ersten Mal gekracht.

Ein Teil der Mauer sei bereits schon einmal nach einem Rempler eingestürzt, berichtet Torsten Hansen, Inhaber des Geschäfts „Herrenausstatter an der Schlei“, das im Erdgeschoss der Ritterburg mit Eingang zur Fußgängerzone liegt. Damals sei der Fahrer einfach weggefahren. „Ich bin froh, dass niemandem etwas passiert ist“, sagte Hansen.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Das Ostseebad Eckernförde bietet eine maritime Alternative für Liebesschlösser. Nachdem vergangenes Jahr die sich häufenden Treue-Symbole an der Holzbrücke aufgrund drohender Durchrostung des Geländers entfernt werden mussten, steht jetzt am Strand die Liebes-Sprotte.

Christoph Rohde 15.07.2019

Er hat es wieder geschafft. Auf dem Fahrturnier im Waabser Ortsteil Karlsminde holte sich Lokalmatador Robert Blender erneut den Landesmeistertitel der Pferdevierspänner.

Rainer Krüger 15.07.2019

Mit drei Siegen in drei Spielen und einem überragenden Torverhältnis von 14:1 verteidigte Gastgeber Gettorfer SC beim Edeka-Cup den Titel. „Eigentlich lässt man ja seinem Gast den Vortritt“, schmunzelte GSC-Coach Christian Schössler, aber über den Turniersieg freue sich sein Team natürlich trotzdem.

15.07.2019