Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Spendenlauf als "Running for Future"
Lokales Eckernförde Spendenlauf als "Running for Future"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 03.06.2019
Von Christoph Rohde
In mehreren Gruppen starteten 700 bis 800 Schüler zum Rundlauf. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde

Schon im Vorfeld waren einige Klassen aktiv geworden. Mit Erlaubnis der Stadt Eckernförde sammelten sie vergangene Woche am Streckenrand laufend Müll. Fünf Säcke kamen beim so genannten „Plogging“ (Joggen und dabei Abfall aufsammeln) zusammen. Gestern startete der eigentliche Lauftag unter dem Motto Running for Future. Bewusst lehnte sich die Schule dabei an die Klimaschutz-Aktion Fridays for Future an. „Wir wollen beides vermitteln: Freude an der Bewegung und das Bewusstsein für eine intakte Natur“, sagte Sportlehrer und Fachschaftsleiter Jasper Lindemann.

Der Spendenerlös fließt in ein Umweltprojekt vor Ort

Bei den Schülern kam das Konzept an. Schon als im vergangenen Jahr die Sporthalle für Sanierungsarbeiten geschlossen war, hatte Lindemann mit ihnen schöne Außen-Laufstrecken erkundet – grün, ruhig und abwechslungsreich. „Wer durch die Natur läuft, der empfindet sie im zweiten Schritt auch als erhaltenswert“, so der Pädagoge. Für den Spendenlauf gewann die Schule den örtlichen Fitnessdienstleister Baltic Fit als Sponsor, der zehn Cent pro Schüler und Runde spendierte. Die erwarteten 300 bis 400 Euro fließen in Kooperation mit dem Naturschutzbund (Nabu) Eckernförde in ein Umweltprojekt.

Schüler übernehmen Patenschaften für gepflanzte Bäume

Mit dem Geld sollen Bienenblühwiesen, die dem Erhalt der Artenvielfalt dienen, zusätzliches Grün bekommen. Und damit das Interesse der Schüler daran nach der Aktion nicht erlischt, übernehmen sie Patenschaften für von ihnen gepflanzte Bäume. „Zudem gibt es die Chance, das Projekt in den Unterricht einzubauen, beispielsweise in den Naturwissenschaften“, sagte Lindemann. Ihm liegt natürlich auch der Sport am Herzen, und so freut er sich, dass die ganze Schule „so gut mitgezogen hat“. Die Klassen liefen in Staffeln einen Halbmarathon – je nach Leistungsfähigkeit in Siebener- oder sogar Dreier-Staffeln.

Informatik-Kurs beschäftigte sich mit der elektronischen Lauf-Auswertung

Weitere Schüler engagierten sich im Umfeld. So bereitete der Informatik-Kurs des 11. Jahrgangs die Zeitnahme und die elektronische Auswertung des Lauftags vor, Sanitäter-Gruppen sicherten die Strecke ab, und eine Kamera-Crew drehte einen kleinen Film über das Laufereignis. Sportlehrer Lindemann ist selbst begeisterter Läufer. „Ich hoffe, dass der Funke auf die Schüler überspringt“, sagte er. Wenn es nach ihm geht, soll die Aktion Running for Future nicht die letzte ihrer Art gewesen sein.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Spendenlauf "Running for Future" der Peter-Ustinov-Schule

Nur zwei Sekunden fehlten. Beim Zehn-Meilen-Rennen des Gettorf-Laufs am Sonntag schrammte Siegerin Jessika Ehlers (LG Zippels Runaways) ganz knapp an einem neuen Streckenrekord vorbei. Insgesamt brachten die vier Vormittagswettbewerbe etwa 718 Sportler von Jung bis Alt auf Trab.

Rainer Krüger 03.06.2019

Warmer Regen für das Gemeindesäckl von Strande: Die Ausweitung der Parkgebühren auf das gesamte Jahr trägt bereits Früchte. In den ersten abgabepflichtigen Nebensaison kamen so fast 21000 Euro zusammen. Damit werden die Erwartungen weit übertroffen.

Tilmann Post 03.06.2019

Wird das Jugend-, Kultur- und Medienzentrum „Das Haus“ in seiner bisherigen Form den heutigen Anforderungen gerecht? Die neue Leiterin der Einrichtung, Mette Brix, arbeitet gerade an einem Konzept für eine künftige Ausrichtung des „Hauses“.

Christoph Rohde 03.06.2019