Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Baustopp auf altem Kubicki-Grundstück
Lokales Eckernförde Baustopp auf altem Kubicki-Grundstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 15.11.2019
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Auf dem früheren Grundstück von Wolfgang Kubicki und Annette Marberth-Kubicki herrscht seit Ende September ein Baustopp. Auslöser war eine Anzeige, weil zu tief abgegraben wurde. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Strande

Der Kreis hatte den Baustopp nach der Anzeige verfügt. Es habe Hinweise gegeben, dass dort nicht im Rahmen des Bebauungsplanes gearbeitet werde, hieß es dazu aus dem Kreishaus.

Investor räumt ein: Zu viel Erde abgetragen

Investor Ingo Stoll, Geschäftsführer von Stoll-Haus in Schuby, räumt auch ein, dass dort für ein Souterrain-Geschoss zu viel Erde abgegraben wurde: „Das war ein planerischer Fehler.“ Es handele sich um 30 Kubikmeter – das seien etwa drei LKW-Ladungen. Nach seinen Angaben sei das allerdings ein nicht unüblicher Spielraum bei Bauprojekten. Und auch kein Einzelfall in Strande. „Aber wo es keinen Kläger gibt....“

Anzeige, weil prominentester Strander betroffen?

Er führt die Anzeige auch darauf zurück, dass das Grundstück in Ostseenähe am Arp-Schnitger-Weg nun mal in Verbindung mit dem prominentesten Strander steht: Es gehörte lange Jahre dem FDP-Politiker Wolfgang Kubicki, mittlerweile Bundestagsvizepräsident, und seiner Frau Annette Marberth-Kubicki.

Das Paar hatte die Fläche, auf der eine Villa aus den 1970er-Jahren stand, 1992 gekauft. Sie ließen damals das Gebäude nach ihren Vorstellungen umbauen. Als sie jetzt vor der Wahl standen, nochmal zu renovieren oder nach einem Abriss neu und seniorengerecht zu bauen, entschieden sie sich für Letzteres.

Dafür verkauften die Kubickis das Grundstück an den Investor. Das Paar hat sich aber bereits die oberste Wohnung der exklusiven Villa gesichert, um weiter Ostseeblick zu genießen.

Betroffen ist das hintere Baufenster

Auf dem 1700 Quadratmeter großen Grundstück gibt es zwei Baufenster: Vorne, zur Strandstraße hin, entsteht ein Doppelhaus, hinten die Villa mit drei Wohneinheiten. Und genau dort wurde nach Angaben von Ingo Stoll zu tief gegraben. Man habe daraufhin einen Befreiungsantrag von den Festsetzungen des Bebauungsplanes eingereicht, doch dieser sei vor wenigen Tagen vom Kreis als zuständiger Baubehörde abgelehnt worden.

Dennoch geht der Unternehmer davon aus, dass die Arbeiten auf dem Areal noch Ende November wieder beginnen können. Denn vorsorglich habe man nach dem Baustopp auch gleich einen neuen Bauantrag eingereicht. Er rechne damit, dass dieser demnächst genehmigt wird. Jetzt werde das Souterrain-Geschoss eben nicht mehr bodentiefe Fenster haben: „Statt eines Schlafraumes entsteht dort jetzt ein Hobbyraum.“

Wolfgang Kubicki bleibt gelassen

Trotz des Baustopps rechnet Geschäftsführer Ingo Stoll mit keiner nennenswerten Verzögerung für das Bauprojekt, für das etwa eineinhalb Jahre kalkuliert wurden: „Wir haben sechs, sieben Wochen Verzögerung – das holen wir auf.“ Auch Wolfgang Kubicki bleibt gelassen: „Bisher habe ich keine Anhaltspunkte dafür, dass die Wohnung nicht termingerecht übergeben wird“, erklärte er auf Anfrage unserer Zeitung.

Mehr Nachrichten aus der Region Eckernförde lesen Sie hier.

Die Ratsversammlung der Stadt Eckernförde steht geschlossen hinter der neuen Stadtwerke-Kooperation. Einstimmig und ohne Enthaltungen befürworteten die Mitglieder in nicht-öffentlicher Sitzung den Verbund mit Rendsburg und Schleswig, der Freitag in der Schleistadt gemeinsam besiegelt wurde.

Christoph Rohde 15.11.2019

Der Ortsverien der Awo Gttorf und Umgebung will ausbauen an der Keiler Chaussee. Damit überraschte der Vorsitzende Wulf-Dieter Stark-Wulf am Donnerstagabend beim Abend der Begegnung in seinem Familienzentrum in Gettorf.

Cornelia Müller 15.11.2019

Jeden Donnerstag tippen zwei Fußballer, Trainer aus der Region einen Spieltag aus den verschiedensten Ligen: Diese Woche treten Lars Mischak und Stephan Wendt des MTV Dänischenhagen gegeneinander an. Die Auswertung findet ihr Dienstag auf sportbuzzer.de/kiel.

Christopher Hahn 15.11.2019