Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Eckernförde: Messerstecher stellt sich
Lokales Eckernförde Eckernförde: Messerstecher stellt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 07.11.2019
Von Tilmann Post
Der Messerstecher von Eckernförde befindet sich im Gewahrsam der Polizei. Am Donnerstag wird ein Haftbefehl beim Amtsgericht beantragt. Quelle: Ulf Dahl
Eckernförde

Die Kriminalpolizei suchte den Täter seit Dienstag dieser Woche mit einem Phantombild. "Das hat ihn offenbar so gut wiedergegeben, dass er sich genötigt sah, sich zu stellen", sagte Michael Bimler von der Staatsanwaltschaft Kiel.

Der mutmaßliche Täter meldete sich am Mittwoch bei der Polizei. Es handelt sich um einen 57-jährigen Mann. "Er befindet sich noch in Polizeigewahrsam", sagte Bimler. Noch am Donnerstag werde beim Amtsgericht Eckernförde ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt, so der Staatsanwalt.

Messerstiche nach Streit um Sperrmüll

Ermittelt werde wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Ob das Gericht ebenfalls von einer vorsätzlichen Tat ausgeht, muss laut Bimler noch abgewartet werden.

Der 57-Jährige soll am Dienstag vergangener Woche einen Familienvater (37) in der Stettiner Straße 61 in Eckernförde niedergestochen haben. Die Tat ereignete sich gegen 18.30 Uhr im Wendehammer, nachdem es zu einem Streit um Sperrmüll gekommen sein soll.

Eckernförder erlitt Stichverletzungen in Bauch und Brust

Das spätere Opfer hatte Sperrmüll auf die Straße gestellt, als es bemerkte, dass der Unbekannte darin wühlte. In der folgenden Auseinandersetzung stach der Mann auf den 37-Jährigen ein und floh mit dem Fahrrad, teilte die Polizei mit.

Der Familienvater erlitt zwei Stichverletzungen im Bauch und in der Brust. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Stiche zu einer Lebensgefahr geeignet waren. Ob diese Gefahr tatsächlich vorlag, müsse noch ermittelt werden, so Bimler.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Das Interesse an einer Bürgerbeteiligung zur Ortsmitte in Altenholz-Stift lässt nach – nicht aber die Kritik am zentralen Projekt: der Umgestaltung des Ostpreußenplatzes in einen Bereich, in dem alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sind. Etwa 60 Besucher diskutierten am Dienstag im Gymnasium.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 07.11.2019

Der barrierefreie Ausbau der St.-Nicolai-Straße lässt auf sich warten. Eckernfördes beliebtes Einkaufsgässchen wird nicht vor dem Frühjahr aufgerissen. Das teilte Bürgermeister Jörg Sibbel (CDU) den Politikern des Bauausschusses mit. Hintergrund sind lange Lieferzeiten für das Natursteinpflaster.

Tilmann Post 07.11.2019

Recherche am Computer oder Programmieren: Das kennt Schule schon. Doch nun geht es in die Vollen. Die Isrnwohld-Schule Gettorf ist jüngste Pilotschule in Sachen Digitalpakt und 500. Schule am Glasfasernetz des Landes. Zwei Minister ließ sich Mittwoch zeigen, was andere Schulen hier lernen können.

Cornelia Müller 06.11.2019