Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Die Naturkostbar Borby ist wieder offen
Lokales Eckernförde Die Naturkostbar Borby ist wieder offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 15.07.2018
Von Cornelia Müller
Kaum zu glauben: Zwei Wochen nach der Brandstiftung hat Simone Schmidt ihre Naturkostbar am Borbyer Ufer in Eckernförde für den ganzen Sommer provisorisch wiedereröffnet. Die Fans sind begeistert. Die Brandserie hatte ganz Eckernförde aufgewühlt. Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Eckernförde

"Bürgermeister Jörg Sibbel hatte sofort Hilfe zugesagt. Und er hat Wort gehalten", sagt Gastronomin Simone Schmidt. "Ich habe die Genehmigung für ein Provisorium so schnell bekommen, dass ich es selbst kaum glauben kann. Freitagabend war er noch einmal persönlich hier."

Wie glücklich sie und das Team des bliebten Bio-Bistros sind, ist auch Tochter Celia und Mitarbeiterin Anja Unger anzusehen. An der Promenade und dem Aussichtsplatz am Ufer sorgt das gewohnt Outdoor-Mobiliar wieder für Sommerfrischegefühl.

Anzeige

Um 11 Uhr trudeln die ersten Gäste am Ufer von Borby ein

Noch einmal Hand anlegen, bevor die ersten Gäste um elf Uhr am Sonntagmorgen eintrudeln und Schmidt beglückwünschen. Dann kann der erste Kaffee mit frischem Obstsalat oder Torte serviert werden. Jürgen Tonner aus Kiel wird der Erste an diesem Vormittag sein.

Dass es an dieser Stelle mit Traumblick auf Altstadt und Hafen weitergeht, obwohl das Feuer die Existenz der Naturkostbar vernichtet zu haben schien, freut alle. Die Eckernförder Marlies und Birger Kotschmar stellten der Gastronomin spontan ihren Gastro-Wagen zur Verfügung.

Der Reetdachkiosk von Eckernförde stand unter Denkmalschutz

Der denkmalgeschützte Reetdachkiosk gehört der Stadt Eckernförde. Schmidt hatte das leerstehende historische Häuschen 2017 gepachtet und innen völlig umgebaut. Feine kleine Speisen aus frischen Zutaten bereiteten sie und die ihre zehn Mitarbeiterinnen bei schönem Wetter hier zu.

Serviert wurde nur draußen auf der Terrasse - im Strandkorb, unter freiem Himmel oder dem großen Sonnenschirm. "Die Stadt war sehr glücklich über die Belebung der Promenade Borby durch das Bistro", betonte der parteilose Bürgermeister gleich nach dem Brand.

Auch die öffentliche Toilette ist mit abgebrannt

Er versprach Unterstützung und, falls möglich, den Wiederaufbau - oder einen Neubau. In dem Häuschen befand sich auch die öffentliche Toilette. Auf die müssen Spaziergänger erst einmal verzichten. Übergangsweise bekommt das Outdoor-Bistro ein Dixie-Klo.

Die Pläne für die Zukunft stehen noch nicht. Noch haben Versicherungen und Gutachter ihre Bewertungen nicht abgeschlossen. Das abgebrannte Dach und das zerstörte Innere sind erst einmal abgedeckt. Ein Zaun schützt die Ruine.

Das Täter-Pärchen hat etliche Brandstiftungen gestanden 

In der Nacht zum 29. Juni hatte ein junges Pärchen in einem Strandkorb am Kiosk, in einer Laube des Umwelt-Info-Zentrum und an der Gudewerdtschule Feuer gelegt. Die Polizei konnte das Duo rasch ermitteln. Sie gestanden noch mindestens fünf weitere Containerbrände im Raum Rendsburg.

Geöffnet ist die provisorische Naturkostbar bei schönem Wetter von 11 bis 18 Uhr und bei Bedarf länger. Am Wochenende ist demnächst ab 9 Uhr ein Frühstücksbüfett geplant.

Hier sehen Sie mehr Bilder, wie es jetzt an der Naturkostbar aussieht.
Manuela Schütze 15.07.2018
Rainer Krüger 14.07.2018