Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Wolf tötete Damhirschkalb in Schwansen
Lokales Eckernförde Wolf tötete Damhirschkalb in Schwansen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 28.03.2019
Von Rainer Krüger
Das Tier war im Karlsburger Holz entdeckt worden. Quelle: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild
Thumby/Güby

Ein Wolf tötete das Damhirschkalb in Schwansen: Den Nachweis gab Amtsvorsteher Rainer Röhl am Mittwoch auf der Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Schlei-Ostsee in Güby bekannt.

Das Ergebnis war keine Überraschung. Schon Kehlbisse am aufgefundenen weiblichen Hirschkalb und der Zahnabstand hatten auf einen Wolf hingedeutet.

Das Tier war im Karlsburger Holz entdeckt worden.

Zum Thema:

11. März 2019 - Damwild-Riss deutet auf Wolf hin

22. März 2019 - Gutachten bestätigt Wolf in Schwedeneck

Interaktive Karte: Welcher Wolf tötete wo in Schleswig-Holstein

Interaktive Karte: Wolfssichtungen in Schleswig-Holstein

Das Thema Dörpsmobil elektrisiert Schwedeneck: Möglichst noch in diesem Jahr soll ein Auto mit Elektroantrieb angeschafft werden. Es steht Dörpsmobil-Vereinsmitgliedern über Carsharing zur Verfügung. Allerdings lehnte es das Amtsgericht Kiel zunächst ab, den Verein ins Vereinsregister einzutragen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 27.03.2019

Das Berufsbildungszentrum Eckernförde wird internationaler. Erstmals startet ein Schüler-Austausch mit Norwegen. Derzeit sind vier junge Skandinavier für zwei Wochen im Ostseebad zu Gast, die hier die Berufsschule besuchen und in die Einzelhandelsausbildung in den Betrieben hineinschnuppern.

Christoph Rohde 27.03.2019

Klotzen statt Kleckern: Nachdem zunächst nur eine Renovierung des Seglersanitärs am Hafen in Strande geplant war, soll die Anlage nun doch kräftig aufgehübscht werden. Grund ist auch die Konkurrenz anderer Häfen, die immer öfter schon Vier-Sterne-Standard bieten.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 26.03.2019