Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Bahnübergang bleibt vier Wochen dicht
Lokales Eckernförde Bahnübergang bleibt vier Wochen dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 27.09.2019
Von Cornelia Müller
Für Autos und Co. gesperrt, für Fußgänger und Radler nutzbar: Der Bahnübergang Herrenstraße in Gettorf wird bis Ende Oktober modernisiert und umgebaut. Quelle: Cornelia D. Mueller
Gettorf

Die Deutsche Bahn AG (DB) ist ein Reizwort in Gettorf, insbesondere für die Kommunalpolitik. Nach der kurzfristigen Absage des zum Sommer 2019 endlich  zugesagten barrierefreien Ausbaus der Bahnsteige geht immerhin die Umrüstung an den Bahnübergängen in die erste Runde.

Bis zum 31. Oktober wird am Übergang Herrenstraße, früher der Hauptzufahrt ins Ortszentrum, gebaut. Neben dem Austausch der Schranken und neuen Steuerung wird der Übergang auch barrierefrei.

Umleitung Gettorf Nord führt über den Kreisel und Am Brook

Während der Sperrung müssen motorisierte Fahrzeuge entweder die Übergänge Bergstraße und Gartenstraße oder über den Kreisel der Eckernförder Chaussee und die Bahnüberführung Am Brook zum Zentrum fahren. 

Letztere Route ist für alle, die aus Richtung Norden oder vom Gewerbegebiet Ravensberg kommen, ohnehin der übliche Weg. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Wer zu Fuß ist oder mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann die Gleise in der Herrenstraße wie üblich überqueren. Das zeigen auch Verkehrsschilder an. Der Übergang wird Tag und Nacht durch einen Sicherungstrupp im Auftrag der Bahn überwacht und bedient.

Teils Schienenersatzverkehr zwischen Gettorf und Eckernförde

Während der Herbstferien wird die Bahnstrecke in einigen Nächten zwischen 22 und 4.30 Uhr für die Züge gesperrt. Dann wird ein Schienersatzverkehr von Gettorf nach Eckernförde eingerichtet.

Bisher wurden die Schranken im Bahnhof von Hand gekurbelt“, erläutert Polier Steffen Maeth von der Tief-, Gleis- und Ingenieurbau Rostock GmbH (TGR). Die Firma ist spezialisiert auf Arbeiten an Bahnübergängen und Gleisen der DB.

Maeth: „Wir ersetzen die veraltete Technik und schaffen Anschluss zum Stellwerk. Die Schrankenanlage arbeitet später selbstständig, wird aber fremdüberwacht, also durch das Stellwerk. Vor den Schranken werden außerdem Blindenstreifen eingebracht. Die Bahn muss zu erneuernde Übergänge nach aktuellen Vorschriften herrichten.“

Bahnübergang Herrenstraße Gettorf wird komplett barrierefrei

Deshalb wird der Gehweg vor dem Übergang geringfügig schmaler. Auch breitere Autos müssen sich innerhalb des beschrankten Bereichs sicher begegnen können. Der Übergang Bergstraße wird nach Angaben der DB erst Mitte 2020 aufgerüstet.

„Das Gehweg- und Fahrbahnpflaster am Übergang werden sich unterscheiden, Bordsteine gibt es nicht“, hatte Bürgermeister Hans-Ulrich Frank (CDU) am Donnerstag Gemeindevertretern erläutert.

Er zeigte sich einmal mehr verärgert über die Informationspolitik der DB-Tochtergesellschaft, mit der Gettorf und mittlerweile auch das Land verhandelt. Als neuer Zeitraum für die Umrüstung der Bahnsteige sei der 29. Juni bis 12. August 2020 genannt. Der Übergang Bergstraße wird nach Angaben der DB auch erst Mitte 2020 aufgerüstet.

Auch das Land wartet auf Antwort in Sachen Bahnhof Gettorf

Frank: „Die dringende Bitte um Bau des zweiten Zugangs vom Ortszentrum über den Mühlenplatz zum Gleis werden wir wiederholen.“ Verkehrsstaatssekretär Thilo Rohlfs (FDP) werde dem erneut Nachdruck verleihen.

„Allerdings hat selbst er auf sein dringendes Schreiben vom Juni an die DB bis heute nicht einmal eine Antwort“, so Frank. „Nicht nur die Kommunen lässt die Bahn am langen Arm verhungern.“

Mehr Nachrichten aus der Region Eckernförde lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder zum Thema Bahnübergänge und Bahnhof Gettorf.

Die Bundesstraße 76 vor der Wohnanlage Sandkrug in Eckernförde ist keine Rennstrecke – das haben die Geschwindigkeitsmessungen an dem rund 300 Meter langen Abschnitt ergeben. Die meisten Fahrer halten sich an das wegen Lärmschutzes eingerichtete Tempo 30. Der Anteil der Überschreitungen ist gering.

Tilmann Post 27.09.2019

Aufatmen für Autofahrer in Eckernförde und alle Pendler, die regelmäßig die Stadt passieren: Die für Oktober geplante Sanierung der Bundesstraße 76 fällt aus. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr jetzt mit. Damit wird das Vorhaben nach 2018 bereits zum zweiten Mal verschoben.

Tilmann Post 27.09.2019

Fünf Spiele ohne Sieg haben den 1. FC Schinkel in der Tabelle der Fußball-Verbandsliga Ost auf einen Abstiegsplatz zurückfallen lassen. Im Heimspiel gegen den Wiker SV (Sonnabend, 15 Uhr) soll die Wende eingeläutet werden. Der MTV Dänischenhagen gastiert zeitgleich bei der Probsteier SG 2012.

Reinhard Gusner 27.09.2019