Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Schüler stehen im Regen
Lokales Eckernförde Schüler stehen im Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 08.02.2017
Von Rainer Krüger
Karin Ivers und Sohn Joel ärgern sich über die Schulbusregelung in Lindhöft. Der Bus fährt eine Behelfshaltestelle an, obwohl die reguläre Haltestelle mit Wartehaus auch anfahrbar wäre. Quelle: Rainer Krüger
Lindhöft

Es hat etwas von einem Schildbürgerstreich. Allerdings ist Karin Ivers weit davon entfernt, darüber lachen zu können. Vielmehr ärgert sie sich über die derzeitige Regelung des Schulbusverkehrs in Lindhöft. Dass dort die Bushaltestelle verlegt wurde, kann sie nicht nachvollziehen. Das Ergebnis: Die Lindhöfter Schulkinder – inklusive ihrer Söhne Joshua (16), Jonah (12) und Joel (7) – haben ihrer Meinung nach einen gefährlicheren Ein- und Ausstieg und müssen morgens ohne Schutz vor Schnee und Regen auf den Bus warten.

 Der Hintergrund für das Verlagern des Haltepunkts ist die Sanierung der Bäderstraße von der Noerer Zentralkreuzung bis zum Strandweg in Lindhöft. Wegen der Arbeiten hat das Verkehrsunternehmen Autokraft seine Linie 834 umgeleitet. Mit ihr kommen Noerer Kinder zu den Schulen in Gettorf und Osdorf. „Die neue Behelfshaltestelle ist an der Kreuzung der Alten Dorfstraße und des Gettorfer Weges. Wenn der Gelenkbus morgens hält, steht er mit dem Ende auf der Kreuzung. Wenn dann ein Autofahrer vorbeifährt, kann es gefährlich werden“, findet Ivers. Was sie an der Regelung wirklich aufregt: „Der Bus fährt an der regulären Haltestelle vorbei und könnte dort problemlos halten.“ Die Haltestelle liegt gut 100 Meter weiter östlich an der Alten Dorfstraße in Höhe des Sportlerheims und hat ein Wartehaus. Der Bus passiert sie, weil er, um die geänderte Linie fahren zu können, auf dem Parkplatz im Osten der Alten Dorfstraße wenden muss. Extra für diesen Zweck ist das Areal bis Ende März fürs Parken gesperrt. „Es ist doch widersinnig, dass der Bus dann nicht halten kann“, so Ivers.

 „Morgens werden wir nass“, klagt Joel Ivers, Zweitklässler an der Grundschule Osdorf, im Namen der Kinder. Seine Mutter hat bereits mehrere Telefonate mit der Autokraft geführt. Nachdem sich anfänglich nichts tat, scheint nach einer Mailanfrage der Kieler Nachrichten Bewegung in die Sache kommen. „Wir werden prüfen, ob aufgrund der derzeitigen Bedingungen im Bereich der Baustelle eine verlässliche Bedienung der Haltestelle durch die Linie 834 gewährleistet werden könnte“, heißt es von der Autokraft.

Frühling 2012. Für Filmfans in Eckernförde ein trauriger Lenz. Das Kinocenter in der Stadt wird abgerissen. Selbst 2017 ist Ersatz noch nicht konkret in Sicht. Ganz im Verborgenen spielt aber ein original Eckernförder Mini-Kino weiter – abseits der Straßen von Rieseby.

Cornelia Müller 09.02.2017
Eckernförde Diebesgut Kreis RD/ECK Wem gehört dieser Schmuck?

Die Kriminalpolizei fand am 21. Dezember einen mit Schmuck gefüllten Rucksack am Bahnhof Schleswig. Einige Tage zuvor wurde ein Mann festgenommen, der für diverse Einbrüche in der Region und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde verantwortlich sein könnte. Die Ermittler suchen jetzt die Besitzer.

KN-online (Kieler Nachrichten) 08.02.2017
Eckernförde Serie „Frau macht Politik“ Frauenpower im Rathaus

Mitbestimmen, Weichen stellen: Ehrenamtliche Kommunalpolitik macht es möglich. Doch Frauen, Expertinnen fürs Lebenspraktische, sind unterrepräsentiert. Die Serie Frauen und Kommunalpolitik zeigt Wege in die Gremien und stellt Frauen vor, die Politik machen.

Cornelia Müller 07.02.2017