Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Mensa und mehr für Parkschule Gettorf
Lokales Eckernförde Mensa und mehr für Parkschule Gettorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 04.07.2018
Von Cornelia Müller
Auch dieses Gebäude am Schulhof war für die Offene Ganztagsschule im Gespräch. Für den Umbau ist es weniger geeignet. Stattdessen bekommt die Parkschule genau gegenüber einen Anbau mit Mensa. Quelle: Rainer Krüger
Gettorf

Es war gleich die erste Sitzung nach der Kommunalwahl, in der die Vertreter des Schulverbands Gettorf und Umgegend einmütig dafür stimmten, tief in die Tasche zu greifen. Am Montag hatte sich das Gremium neu konstituiert.

"Wir haben uns für eine Variante entschieden, die nur einen vertretbaren Teil am Schulhof in Anspruch nimmt", berichtete der neu gewählte Verbandsvorsteher Kurt Arndt (SPD) aus Gettorf aus der Sitzung. "Das garantiert den Kindern kurze Wege." Das Offene Ganztagsangebot in Gettorf verzeichnet immer mehr Nachfrage.

Die Schulleitung der Parkschule berät den Schulverband

In der Versammlung hatte ein Architekt die Machbarkeitsstudie für das Projekt erläutert. Auch eine Variante im Haus der Jugend kam zur Sprache. Er fiel fiel bei den Verbandsvertretern der acht Gemeinden im Amt Dänischer Wohld aber nach der Diskussion durch.

Diese Baumaßnahme erschien zu kompliziert, das Gebäude weniger geeignet. Dass die Kosten zudem mit rund 1,75 Millionen Euro veranschlagt waren, "war aber nicht ausschlaggebend", sagte Arndt. Die Schule berät die Kommunalpolitiker inhaltlich.

Die Grundschüler bekommen ihre neue Mensa Gettorf voraussichtlich 2020

Loslegen können Planer und Bauleute allerdings noch nicht. Der Schulverband wartet zunächst auf die Förderrichtlinie für solche Projekte. Das Land hat sie für Herbst 2018 angekündigt. Die prozentuale Höhen der Zuschüsse ist noch nicht bekannt.

Arndt: "Mit dem Beschluss sind wir sofort handlungsfähig, wenn die Richtlinie auf dem Tisch liegt, und können den Antrag umgehend stellen. Die Verwaltung wird alles vorbereiten."

Erst danach kann das Gremium in die Detailplanung des Anbaus einsteigen. Mit dem Baubeginn wird frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2019 gerechnet.

Hans-Ulrich Frank zog positive Bilanz, Kurt Arndt blickt optimistisch nach vorn

Arndt, der in Gettorf SPD-Fraktionsvorsitzender ist, hat Hans-Ulrich Frank (CDU) als Verbandsvorsteher abgelöst. Die Gettorfer Gemeindevertretung hatte Frank im Juni einstimmig zum neuen Bürgermeister gewählt.

Frank hatte eine positive Bilanz seiner ehrenamtlichen Vorstandstätigkeit und der Arbeit des Schulverbands in der vergangenen Wahlperiode gezogen. Die Schulen in den Verbandsgemeinden seien gut aufgestellt.

Zuletzt war noch die Kooperation zwischen dem Gettorfer Turn- und Sportverein und der Offenen Ganztagsschule besiegelt worden. Arndt betonte, er freue sich auf den Bildungsbereich, "in dem es immer Bewegung gibt" - auch wenn er große finanzielle Herausforderungen mit sich bringe für die Gemeinden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wow! Schüler des Gymnasiums Altenholz peilen am Mittwoch beim sozialen Tag einen beeindruckenden Erlös an: Über 10.000 Euro kommen voraussichtlich zusammen. Dafür wollen 560 Schülerinnen und Schüler in Privathaushalten und Betrieben jobben – das sind mehr als 75 Prozent der Gymnasiasten.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 03.07.2018

Zwar macht das gute Wetter dem Wunsch nach einer vollen Kirche einen Strich durch die Rechnung, aber als Sabine Lempelius und Gerhard Breier als Duo Zhok am Sonntag ihr Konzert beginnen, lauschen die Anwesenden den Melodien dafür umso faszinierter.

03.07.2018
Eckernförde Abgebrannte Naturkostbar - Solidaritätsparty am Ufer

Hunderte kamen, viele brachten Stühle und Picknickkörbe mit: Gäste und Fans der abgebrannten Naturkostbar am Borbyer Ufer in Eckernförde gaben Montagabend eine Klappstuhlparty für Inhaberin Simone Schmidt und ihr Team. Dass die mehrfachen Brandstifter auf freien Fuß sind, war großes Gesprächsthema.

Cornelia Müller 03.07.2018