Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Giganten aus Stahl kennen keine Grenzen
Lokales Eckernförde Giganten aus Stahl kennen keine Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.10.2017
Von Burkhard Kitzelmann
Gefertigt aus tausenden von alten Auto- und Motorradteilen: Harley mit Biker im Maßstab 1:1. Quelle: Burkhard Kitzelmann
Osdorf

Eventuell verewigen sich die vor 13 Jahren gegründeten „Giganten aus Stahl“ demnächst auf dem neuen Kreisel in der Gettorfer Straße (L 44). Der Gründer und Chef des Unternehmens, Armin Glück, hat der Gemeinde angeboten, den Kreisel mit einer Pferdeskulptur zu schmücken. Das auf den Hinterbeinen stehende schwarze Stahlpferd ist aus Tausenden alten Auto- und Motorradteilen gefertigt, dreieinhalb Meter hoch und 350 Kilogramm schwer. „Immer, wenn ich am neuen Kreisel vorbeifahre, denke ich mir: das würde passen“, sagt Glück. Denn schließlich sei Osdorf ja eine reitsportbegeisterte Gemeinde. „Ergänzend könnten wir noch ein Wappen anfertigen“, schlägt der „Giganten aus Stahl“-Chef vor. Der Bauausschuss wird im November über die Gestaltung des Kreisels beraten.

Firmen aus aller Welt, aber auch Privatpersonen gehören zu den Auftraggebern des Osdorfer Unternehmens. Die Kontakte ergeben sich überwiegend über Messeauftritte – von der IAA in Frankfurt über die Techno Classica in Essen bis zu einer großen Metallmesse in Chicago – und Events wie den Harley-Days. Unterstützung – nicht nur praktischer Art, sondern auch mit kreativen Ideen – bekommt Glück von seiner Frau Steffi, die Mitinhaberin der Firma ist.

Vor vier Jahren, zum 110. Geburtstag von Harley-Davidson und anlässlich der European Bike Week, schuf das achtköpfige Team von „Giganten aus Stahl“ unter Beteiligung der Schlosserei Dallmann aus Krück eine überdimensionierte Harley für einen Kreisverkehr in Faak am See/Kärnten. „Das hat sich mittlerweile zu einer Pilgerstätte entwickelt“, berichtet Glück.

Aus 22 mach drei: An der Gemeinschaftsschule in Altenholz hat der Zusammenbau der Container begonnen, die die Raumnot lindern sollen. Die 22 Blechbüchsen werden zu drei Gebäuden zusammengefügt. Sie stehen auf den Fundamenten der 2016 abgerissenen Pavillonklassen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 19.10.2017

Spektakuläres Feuer Mittwochnachmittag im Jaich-Stadthafen Eckernförde. Ein knapp sieben Meter langes Sportboot brannte zwischen den Stegen aus. Der Eigner, der sein Motorboot aus der Box fahren wollte, konnte in letzter Sekunde von Bord klettern, nachdem wohl der Kraftstofftank explodiert war.

Cornelia Müller 18.10.2017

Ein bislang unbekannter, maskierter Mann hat am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr eine Tankstelle im Mühlenberg überfallen. In englischer Sprache forderte er mit einer Schusswaffe die Herausgabe von Geld. Nur wenige Minuten darauf verließ der Räuber die Tankstelle mit einem geringen Bargeldbetrag.

18.10.2017