Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Weniger Verschwenkung im Ortskern Stift
Lokales Eckernförde Weniger Verschwenkung im Ortskern Stift
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 22.05.2019
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Anzeige
Altenholz

Diese soll nach Norden rücken, um das Konzept eines offenen, großen Platzes im Ortskern zu betonen. Dafür könnten die Straße Ostpreußenplatz und das Umfeld in eine gemeinschaftlich genutzte Verkehrsfläche verwandelt werden, die auch als Treffpunkt dient. Fußgänger, Rad- und Autofahrer wären hier gleichberechtigt. Einwohner äußerten sich öffentlich oft kritisch dazu.

Abrücken von Turmhäusern

Im Bauausschuss am Dienstag erläuterte ein Planer, dass die verschwenkte Straße in der aktuellen Planung etwa zweieinhalb Meter nach Süden gerückt wurde. Man weiche damit etwas stärker von den privaten Grünflächen vor den vier Turmhäusern ab. Zudem verschafft man damit dem Apothekengrundstück mehr Raum im Süden, auf der Sonnenseite. Das wurde im Ausschuss begrüßt.

Anzeige

Sichtachse zum Herrenhaus

Ziel ist auch, eine Sichtachse im Stifter Zentrum Richtung Herrenhaus zu schaffen. Grundsätzlich, erklärt Bürgermeister Carlo Ehrich (SPD), sei auch noch nicht entschieden, ob es überhaupt eine Verschwenkung geben wird: „Wir haben ja noch nicht mal einen Rahmenplan.“ Dieser gibt das Gerüst für die Umgestaltung der Ortsmitte vor.

Pläne für Apothekengrundstück

Für das Apothekengrundstück gibt es schon lange Bauwünsche, nun rückt eine Umsetzung in den Fokus: Zunächst soll auf der freien Fläche im Norden ein Gebäude entstehen. In das ziehen dann Altmieter. Das Apothekenhaus wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Angestrebt werden drei Geschosse: zwei mit Gewerbe, unten öffentliche Läden, oben Wohnungen.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung lesen Sie hier.

Tilmann Post 22.05.2019
Rainer Krüger 22.05.2019
Jan-Claas Harder 22.05.2019