Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Auto-Vandalismus in Gettorf
Lokales Eckernförde Auto-Vandalismus in Gettorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 18.02.2020
Von Cornelia Müller
Vandalismus an Fahrzeugen: Die Polizei Gettorf sucht Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag etwas beobachtet haben. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Gettorf

"Alle elf Taten flogen auf Sonntag auf. Die Autobesitzer haben sich direkt bei uns gemeldet", bestätigt ein Sprecher der Polizeistation Gettorf. Die Täter hatten sich wohl vorbereitet. Von fünf Wagen im Schwarzen Weg schraubten sie Kennzeichen ab und warfen sie in der Nähe weg. Dort fanden Polizisten sie später. Sie konnten sie den Eigentümern wieder aushändigen.

Am Lindenhof und in der Parkallee wurde jeweils ein hinteres Kennzeichen abgeschraubt. Beide sind noch verschollen. Am Karl-Kolbe-Platz und in der Kirchhofsallee brachen die Unbekannten zwei elektrische Außenspiegel von den Fahrzeugen. In den Wohnstraßen Triangel und Birkenweg wurde jeweils ein Mercedes-Stern vom Wagen gestohlen.

Anzeige

Vandalismus durch Jugendliche war in Gettorf mehrfach Problem

"Es könnte sich um Jugendliche handeln, die auf Tour waren", sagt der Sprecher. "Um die Dinge zuordnen zu können, sind jetzt Zeugen sehr wichtig." Hinweise nimmt die Polizeistation Gettorf direkt entgegen, Telefon 04346/2965000.

Mehrfach gab es Probleme mit Vandalismus durch junge Gangs in der Gemeinde. Im Sportpark sowie auf dem Hof der Parkschule lagen vor allem zerborstete Glasflaschen herum. An der Parkschule wurde auch eine Beobachtungskamera beschädigt. Seitdem fährt die Polizei hier gezielt Streife, vor allem nachts und am Wochenende. Der Sprecher: "Die Pobleme haben hier deutlich abgenommen."

Mehr Nachrichten aus der Region Eckernförde lesen Sie hier.

Jonas Bickel 18.02.2020
Politik im Aufbruch - Wie wird Osdorf klimaneutral?
Cornelia Müller 18.02.2020
Christoph Rohde 17.02.2020