Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Räuber entreißt Kellnerin die Geldbörse
Lokales Eckernförde Räuber entreißt Kellnerin die Geldbörse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 21.06.2019
Von Tilmann Post
Ein Raub am Eckernförder Hafen ist aufgeklärt. Quelle: Juliane Häckermann
Eckernförde

Zu dem Fall kam es Ende Mai im Außenbereich des Restaurants im Rundsilo. „Die Kellnerin rief geistesgegenwärtig um Hilfe“, teilt die Polizei mit. „Ein couragierter junger Mann verfolgte daraufhin den Täter. Es gelang ihm, den Täter nach einigen hundert Metern zu stoppen“, heißt es weiter zum Hergang.

Komplizen entkamen zu Fuß

Der Verfolger konnte dem Räuber das Portemonnaie sogar wieder wegnehmen und hatte es bereits in den Händen, als ein Mittäter ihm wiederum die Geldbörse entriss. Anschließend flohen die beiden Komplizen zunächst unerkannt.

Am 21. Juni gab die Polizei dann einen Fahndungserfolg bekannt: Die Ermittlungen der Kriminalpolizeistelle Eckernförde führten zu zwei männlichen Tatverdächtigen im Alter von 20 und 22 Jahren mit Wohnort in oder Bezug nach Eckernförde. Sie waren bereits zuvor polizeilich in Erscheinung getreten. Nach der gemeinschaftlich verübten Tat wurde das geraubte Geld geteilt und ausgegeben. Das Duo hat sich nun wegen gemeinschaftlichen Raubes zu verantworten.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Mit dem Blick auf die abgelaufene Saison schaffte es der 1. FC Schinkel in der Verbandsliga Ost, dank des Remis der SG Insel Fehmarn am letzten Spieltag, grade so die Klasse zu halten. Zur kommenden Saison will man mit neuen Spielern und einem neuen Trainer, Volkmar Meyer, wieder angreifen.

Jan-Claas Harder 21.06.2019

Zwei Gemeinden machen sich stark für Nachhaltigkeit und Artenvielfalt. Gettorf und Osdorf verpflichten sich auf eine Acht-Punkte-Katalog. In Gettorf hatten die Grünen das kürzlich besiegelte Konzept initiiert, in Osdorf war es die SPD. Hier muss Gemeindevertretung es am 25. Juni noch absegnen.

Cornelia Müller 20.06.2019

Riesen-Erfolg für den Eckernförder Nono Konopka und seinen Studienfreund Maximilian Jabs – die beiden haben ihre Extremradtour "Biking Borders" von Berlin nach Peking abgeschlossen. Die 15.000-Kilometer-Strecke war ein großes Abenteuer für die beiden, zudem eine Fahrt für den guten Zweck. Dabei helfen auch Joko Winterscheidt und Ashton Kutcher.

Tilmann Post 20.06.2019