Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Mit der Kamera am Herd dabei
Lokales Eckernförde Mit der Kamera am Herd dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 15.12.2018
Von Sebastian Ernst
Mirko (links) und Ralf Jessen nehmen mit ihrem Restaurant Miral an der Kabel-Eins-Produktion "Mein Lokal, dein Lokal" teil. Quelle: Sebastian Ernst
Eckernförde

 "Es handelt sich dabei um eine aufwendige Produktion", sagt Aufnahmeleiter Mark Fröder. "Wir sind mit vier Kamerateams in zwei Schichten den ganzen Tag im Einsatz." In den vergangenen Tagen hat er mit seinem Team fünf Restaurants in der Region besucht. Außer in Eckernförde nehmen Gaststätten in Höhndorf, Hohwacht, Waabs und Rastorf teil. Fröders Fazit: "Wir haben Glück, dass es hier Gastronomen gibt, die begriffen haben, worauf es ankommt." Auch unter den Teilnehmern sei die Stimmung gut. "Die Kritik untereinander ist sehr konstruktiv", so Fröder. "Und das Urteil von Kollegen kann schon viel wert sein."

In Eckernförde steigt das Finale

Im "Miral" steigt heute das Finale der Show-Woche. Seit 2017 führen Mirko Jessen und sein Mann Ralf das Lokal. Auf der Speisekarte stehen regionale Gerichte, die Zutaten kommen aus Eckernförde und Umgebung. "Heute früh habe ich zum Beispiel noch frischen Zander geholt", sagt Ralf Jessen. Der Fisch soll am Finalabend zusammen mit Balsamico-Linsen und Süßkartoffelstampf ein Höhepunkt auf der Speisekarte sein.

Alles wie im richtigen Leben

Denn anders als bei anderen Kochsendungen wird bei "Mein Lokal, Dein Lokal" nicht das Parademenü der Gastgeber gekocht, sondern die Teilnehmer bestellen à la carte. "Es soll alles so sein wie im normalen Betrieb", erklärt Mirko Jessen. "Es wäre ja blöd, wenn man etwas fürs Fernsehen fälscht. Die Karte ist authentisch, und es wird so gekocht wie immer." Denn es kämen wie im normalen Restaurantbetrieb auch andere Gäste, ergänzt sein Mann.

Ausstrahlung im Februar

Von der Teilnahme an der Show erhoffen sich beide vor allem einen Werbeeffekt. "Das ist eine tolle Plattform, um unser Lokal zu präsentieren", sagt Ralf Jessen. Auch vom Feedback der Kollegen könne man profitieren. Wie sich das "Miral" im Vergleich geschlagen hat, ist allerdings erst etwas später zu erfahren: Die Sendungen dieser Woche werden voraussichtlich im Februar ausgestrahlt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das war eine gelungene Premiere am Freitag, 14. Dezember, im Ortskern von Gettorf. Schon zu der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarkts bummelten Gettorfer und Gäste neugierig durch die Eichstraße und über den Marktplatz. Zum einstimmenden Adventssingen für alle kamen mehrere hundert Besucher.

Cornelia Müller 14.12.2018
Eckernförde Stadtwerke erhöhen Preise - Energie und Wasser werden teurer

Die Stadtwerke Eckernförde kündigen ein ganzes Bündel von Preiserhöhungen an. Strom, Gas und Wasser werden teurer. Dabei befinden sie sich bei Strom und Gas in bester Gesellschaft mit anderen Energieversorgern im Land, die ebenfalls ab 2019 die Tarife anziehen.

Christoph Rohde 14.12.2018

Die Eckernförderin Gertrud Conrad hat für ihre Urenkel in diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk vorbereitet: ein selbstgeschriebenes Kinderbuch. "Mauky aus Eckernförde" heißt das Bilderbuch. Darin geht es um die besonders große Möwe Mauky.

Sebastian Ernst 14.12.2018