Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Ministerpräsident eröffnet Schau
Lokales Eckernförde Ministerpräsident eröffnet Schau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 19.05.2018
Von Rainer Krüger
Ministerpräsident Daniel Günther (Mitte) ließ sich von Fritz Brickwedde (links) und Wolfram Greifenberg zu den Exponaten der Sielmann!-Ausstellung führen. Dazu gehört auch ein Wisent. Quelle: Rainer Krüger
Anzeige
Eckernförde

 80 Exponate gehören zur Schau, die zum 100. Geburtstag der berühmten Naturfilmers Heinz Sielmann (1917 bis 2006) in Berlin eröffnet worden war. Nun geht sie auf Tournee. Auf ihrer ersten Station in Eckernförde ist sie noch bis 30. September zu sehen.

Günther betonte die Verbindungen zwischen der Heinz-Sielmann-Stiftung und dem Green-Screen-Naturfilmfestival in Eckernförde. Beide hätten viel miteinander zu tun gehabt. Insofern sei Eckernförde der folgerichtige Ort für den Tourstart. „Keine andere Stadt hätte Anspruch erheben können“, fand er. Wolfram Greifenberg , Vorsitzender der Greifenberg-Stiftung, stellte die Ausstellung als „etwas Besonders“ für Schleswig-Holstein heraus. Der Stiftung gehört die Galerie Carls Art.

Anzeige

Mit Aha-Effekt

Auf ein Extra der Schau wies Fritz Brickwedde hin. „Sie ist die erste Ausstellung, die mit einem speziellen Trick arbeitet“, sagte der Stiftungsratsvorsitzende der Heinz-Sielmann-Stiftung. Damit meinte die sogenannte Entdeckerlupe. Sie erhält jeder Besucher. „Auf den Bildschirmen in der Ausstellung fehlt der Polarisationsfilm. Er ist in den Lupen. Wer durchblickt, erlebt einen Aha-Effekt, wenn er erkennt, welche Tiere auf den Monitoren zu sehen sind.“ Damit würden Gäste in die Rolle von Heinz Sielmann versetzt, wenn er mit dem Fernglas in die Natur blickte.    

Sven Detlefsen 19.05.2018
Tilmann Post 19.05.2018
Jan Torben Budde 18.05.2018