Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Unkraut jäten für junge Flüchtlinge
Lokales Eckernförde Unkraut jäten für junge Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 03.07.2018
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Zehntklässlerin Marje Kaack zeigt im Schulgarten einen typischen Job für den sozialen Tag: Unkraut jäten. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Anzeige
Altenholz

Der Erlös kommt "Schüler helfen leben" zugute. Anhand der vorliegenden Arbeitsverträge lasse sich die zu erwartende Gesamtsumme kalkulieren, erklärt Lehrer Lars Hollensen: "So viel hatten wir in den letzten Jahren nie."

Immer in der Woche vor den Ferien

"Selbst die Fünftklässler arbeiten im familiären Rahmen", sagt Marje Kaack (16), die das Engagement lobt. Die Schülervertreterin am Altenholzer Gymnasium hat den sozialen Aktionstag gemeinsam mit Lars Hollensen und weiterer Unterstützung vorbereitet. Seit drei Jahren organisiert die Schülervertretung den Tag in der letzten Woche vor den Ferien, um den Erlös für Projekte zugunsten geflüchteter Jugendlicher zu spenden.

Anzeige

Erlös geht an Projekt in Jordanien

20 Jahre ist es jetzt her, dass erstmals 35.000 Schüler aus Schleswig-Holstein für den guten Zweck das Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz tauschten. Die Schüler suchen auch jedes Mal aus, wohin das Geld fließen soll, erklärt Marje Kaack. Diesmal wird ein Gemeindezentrum in Amman (Jordanien) unterstützt. Es ermöglicht den syrischen Flüchtlingen die Teilhabe an der jordanischen Gesellschaft und bringt syrische und jordanische Kinder miteinander in Kontakt.

Oft Garten- oder Hausarbeit als Job

Viele Schüler werden am Mittwoch ihr Spendengeld durch Garten- oder Hausarbeiten verdienen. Es gibt aber auch ungewöhnlichere Jobs: So helfen zum Beispiel zwei Schüler dem Bauhof und dem Strandranger in Strande. Wenn sie eine Erfrischung brauchen, könnten sie ja bei Marje Kaack vorbeischauen: Die 16-Jährige kellnert in Strandbistro "Bruno".

03.07.2018
Eckernförde Abgebrannte Naturkostbar - Solidaritätsparty am Ufer
Cornelia Müller 03.07.2018
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 03.07.2018