Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Ausbau der Kreisstraße 83 gestartet
Lokales Eckernförde Ausbau der Kreisstraße 83 gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 08.04.2019
Von Rainer Krüger
Für Riesebyer ist es unübersehbar. Die Deckernerneuerung auf der Kreisstraße 83 zwischen Rieseby und Kosel hat am Montag begonnen. Zunächst wurde der erste Abschnitt zwischen dem Bahnübergang und dem Sönderbyer Weg abgesperrt und die künftige Baustelle vom Bürgersteig mit einem Zaun abgetrennt. Bis zur geplanten Fertigstellung Ende Mai wird der Durchgangsverkehr über Barkelsby und Eckenförde nach Kosel umgeleitet. Quelle: Rainer Krüger
Rieseby

Als erster von sechs Abschnitten wurde der Bereich zwischen dem Riesebyer Bahnübergang am Bahnhof und dem Sönderbyer Weg komplett für den Straßenverkehr gesperrt. Nicht nur die Enden der Baustelle wurden markiert. Aus Sicherheitsgründen wurde auch zwischen Fahrbahn und Bürgersteig ein Zaun aufgestellt. Heute soll das Erneuern der Decke beginnen. 

Weitere Sperrungen bis Ende Mai in Rieseby und Kosel

Nach Angaben von Matthias Paranewitz, Leiter der zuständigen LBV-Niederlassung in Rendsburg, soll der Abschnitt bis einschließlich Sonntag, 14. April, fertig sein. Gemäß Planung geht es wie folgt weiter: 15. bis 18. April (Rieseby: Sönderbyer Weg bis Ortsteil Norby), 23. bis 28. April (Rieseby: Norby bis zur Abfahrt nach Büstorf), 29. April bis 12. Mai (Rieseby bis Kosel: Abfahrt Büstorf bis Koseler Ortsteil Bohnert), 13. bis 24. Mai (Kosel: Ortsteil Bohnert bis Eingang Dorf Kosel) und 27. bis 31. Mai (Ortsdurchfahrt Kosel.).

Umleitung über Barkelsby und Eckernförde

Der angrenzende Radweg soll ebenfalls erneuert werden. Die Kosten für die Sanierung beziffert Paranewitz mit 1,39 Millionen Euro. Die Umleitung des Verkehrs von Rieseby nach Kosel erfolgt über Barkelsby und Eckernförde. Sofern erforderlich stehen Ampeln an den Baustellenenden. Für Anlieger, die nicht mehr zu ihren Häusern kommen können, sind derzeit in Rieseby neue Parkplätze ausgewiesen – zum Beispiel an der Tankstelle an der K 83 östlich des Bahnübergangs.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Eckernförde.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Gasthof zur Eiche“ gehört zu den letzten prägenden Gebäuden des alten Dorfkerns in Dänischenhagen. Doch zuletzt tat sich nicht mehr viel auf dem zentral gelegenen Gelände des 2010 geschlossenen Gasthofs. Aber nun könnte Bewegung in die Sache kommen: Das „Eiche“-Areal wurde verkauft.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 08.04.2019

Schleswig-Holstein ist das waldärmste Flächen-Bundesland – gut, dass hier seit Sonntag wieder ein paar Bäume mehr wachsen: Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und die Deutsche Waldjugend Nord brachten im Wald am Mühlenweg in Lindhöft 1200 junge Stieleichen, Flatterulmen und Roterlen in den Boden.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 07.04.2019

Gibt es weder alte und morsche Bäume noch geeignete Brutnischen an Gebäuden, dann weichen Meise, Star, Hausrotschwanz & Co. in künstliche Nisthilfen aus. Auch auf dem Land. In der Gemeinde Lindau bauten Kinder und Erwachsene am Sonnabend gemeinsam Nistkästen.

07.04.2019