Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Noch Wächter für Wandelkirche gesucht
Lokales Eckernförde Noch Wächter für Wandelkirche gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 05.03.2019
Von Tilmann Post
St. Nicolai Eckernförde präsentiert sich derzeit als Wandelkirche ganz ohne Gestühl. In der langen Umbauphase wurde auch ein neues Lichtkonzept umgesetzt, mit sich das Kirchenschiff unter anderem in violettes Licht tauchen lässt.
Eckernförde

„Umhergehen, genauer hinschauen, überall verweilen: In der Wandelkirche ist das möglich“, teilt Pastor Michael Jordan mit. Um die tägliche Öffnung von 10 bis 17 Uhr zu gewährleisten, sind noch Kirchenwächter gesucht. Wer Interesse hat, kann sich im Kirchenbüro unter Tel. 04351/712374 melden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, eine kurze Einweisung wird erteilt.

„Von den Kirchenwächtern wird nicht erwartet, dass sie den Besuchern Führungen anbieten“, erklärt etwa Hans Willomitzer (74), der sich bereits für die Aufgabe gemeldet hat. Es gehe vielmehr darum, die Aufsicht zu führen und einfache Fragen zu beantworten.

Wandelkirche mit großem Programm

Neben der täglichen Öffnung hat die Gemeinde ein umfangreiches Programm zur Wandelkirche auf die Beine gestellt. Es ist unter www.sankt-nicolai.de zu finden. Die St.-Nikolai-Kirche ist aufwendig für zwei Millionen Euro renoviert worden, zunächst außen, zuletzt im Innenraum. Anfang des Jahres wurde sie feierlich eröffnet.

Immer informiert: Hier finden Sie alle Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung.

Der Lachsenbach ist eines der wenigen Fließgewässer, die Eckernförde vorzuweisen hat. Das obere Bachtal ist inzwischen renaturiert und ein ökologisches Aushängeschild für die Stadt geworden. Der untere Lauf Richtung Ostsee ist dagegen auf rund 170 Metern noch verrohrt.

Christoph Rohde 05.03.2019

Der Gettorfer Turnverein (GTV) bietet Sonnabend, 9. März, einen Gesundheitstag an. Von 10 bis 14 Uhr stellt die „GetFit“-Abteilung die Aktion mit Ernährungscheck im Vereinsheim, Kirchhofsallee 28, auf die Beine. Ein Vortrag erörtert zudem die Frage „Ist Sport wirklich Mord?“ (13 Uhr)

Jan Torben Budde 05.03.2019

37 Bewohner der Wohnanlage Sandkrug an der B 76 in Eckernförde haben sich jetzt gegen die Ausweitung von Tempo 30 auf den ganzen Tag ausgesprochen. Sie plädieren für eine Rückkehr zur vorigen nächtlichen Geschwindigkeitsreduzierung von 22 bis 6 Uhr.

Christoph Rohde 04.03.2019