Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Neues Pflaster erst im Frühjahr
Lokales Eckernförde Neues Pflaster erst im Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 07.11.2019
Von Tilmann Post
In der Mitte Kopfsteinpflaster, links und rechts ebener Klinker, so sieht die St.-Nicolai-Straße derzeit aus. Mit dem Umbau im Frühjahr ändert sich das. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde

„Mit dem voraussichtlichen Baubeginn rechnen wir nicht vor April“, sagte Axel Sperber vom Bauamt. Ende Juli oder Anfang August könnte dann alles fertig sein.

Die Stadt hätte sogar Zeit bis zum 15. September. Das ist der Fristaufschub, den das Land zuletzt gewährt hat, wie Jörg Sibbel berichtete.

Denn die Kosten von 356.000 Euro werden zu 70 Prozent aus dem Fonds für barrierefreien Ausbau der Staatskanzlei gefördert. Dazu hätte die Nicolaistraße aber bis Ende März 2020 fertig sein müssen.

Fußgängerzone Nicolaistraße wird besser begehbar

Wegen der Verzögerungen stellte die Stadt aber einen Verlängerungsantrag, dem jetzt stattgegeben wurde. Die Fußgängerzone Nicolaistraße wird umgebaut, um sie auch für Menschen besser begehbar zu machen, die schlecht zu Fuß sind.

Dazu wird die Wölbung in der Mitte abgetragen, verbaut werden ebene Natursteine. Das Vorhaben war umstritten, weil die Straße ihren Charakter verliere, so die Kritiker.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Recherche am Computer oder Programmieren: Das kennt Schule schon. Doch nun geht es in die Vollen. Die Isrnwohld-Schule Gettorf ist jüngste Pilotschule in Sachen Digitalpakt und 500. Schule am Glasfasernetz des Landes. Zwei Minister ließ sich Mittwoch zeigen, was andere Schulen hier lernen können.

Cornelia Müller 06.11.2019

Die Promenade an der Gaehtjestraße wird nicht umgebaut. Nach mehr als zwei Jahren der Diskussion hat Eckernfördes Politik das Vorhaben kurzerhand abgeräumt. Mit 1,32 Millionen Euro plus Kosten für Hochwasserschutz war ihnen der Umbau nun doch zu teuer. Stattdessen wird die Promenade aufgehübscht.

Tilmann Post 06.11.2019

Neubau oder Verzicht auf die Seelustbrücke in Eckernförde? Diese Frage ruft kontroverse Meinungen in der Politik hervor. Während die Grünen einen attraktiveren Steg errichten wollen, plädiert die SPD für Abriss ohne Ersatz. Nun soll zunächst die Meinung der Bürger eingeholt werden.

Tilmann Post 06.11.2019