Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Besucher-Boom im Ostseebad
Lokales Eckernförde Besucher-Boom im Ostseebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 02.06.2019
Von Christoph Rohde
Vor dem Ostsee-Info-Center sitzen die Strandgäste auf Logenplätzen. Das 15 Grad kühle Wasser lädt hingegen noch nicht zum Baden ein. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde

Sonnenhungrige genießen von der Treppe am Ostsee-Info-Center aus das Strandtreiben und den Meeresblick. Daneben vergnügen sich die Kinder in riesigen Bällen auf dem Wasser eines flachen Bassins – dem sogenannten Aquazorbing.

Fischmarkt, verkaufsoffene Innenstadt und Flohmarkt

Viele Tagesgäste zieht es aber auch in die Innenstadt. Hier haben die Läden verkaufsoffen, hat der Flohmarkt für gute Zwecke auf dem Rathausplatz seine Stände aufgebaut und laden Straßencafés dazu ein, unter dem Blätterdach von Bäumen ein Eis zu genießen. Am Hafen reihen sich unterdessen die Buden des Fischmarkts, der jeden ersten Sonntag im Monat ein Besuchermagnet ist.

Parkplätze waren bereits am Vormittag dicht belegt

Während es in der Innenstadt trotz der Fülle noch relativ entspannt zugeht, entbrennt am Rand der Kampf um die Parkplätze. Grüner Weg und Noorparkhaus – sonst Garanten für ein freies Plätzchen – waren bereits am Vormittag dicht belegt. Politessen haben gut zu tun. „Geparkt wird kreuz und quer“, bemängeln sie. Gegen Mittag baute sich auch der Stau aus Richtung Kiel auf. Ab „Grüner Jäger“ ging es nur noch im Stop & Go nach Eckernförde hinein.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Motorgeräusche vom Knattern bis zum Jaulen und dazu viel Benzin in der Luft: Das 14. Mofarennen der Familie Hein in Revensdorf hielt am Sonnabend, was es versprach. 29 Teams und Hunderte von Zuschauern frönten ihrer Leidenschaft fürs Fahren und die Technik.

Rainer Krüger 02.06.2019

Der Shuttle über den Nord-Ostsee-Kanal als Ersatz für die gesperrte alte Levensauer Hochbrücke war ein Erfolg. Um so bitterer trifft die Neuwittenbeker, dass der Autokraftbus 4810 über den Kanal kaum noch in Levensau hält – bis September. Wer kein Auto hat und nicht radelt, muss nach Kiel wandern.

Cornelia Müller 01.06.2019

Die kleine, aber feine Anlaufstelle für Süßes an der Eckernförder Strandpromenade löst sich endgültig auf. Für das Tortenstübchen, das Betreiberin Gabriele Schmidt nach neun Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, gibt es keine Nachfolge. Sonnabend wird das gesamte Inventar verkauft.

Christoph Rohde 31.05.2019