Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde 100 Jahre Familientradtion an der Ostsee
Lokales Eckernförde 100 Jahre Familientradtion an der Ostsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 31.05.2019
Von Rainer Krüger
100 Jahre Kaufmannstradition bei der Familie Sörensen werden gefeiert: Während Hans Heinrich (von links) und Renate Sörensen noch das 75-Jahr-Jubiläum ausrichteten, sind nun die Nachfolger Dagmar und Matthias Sörensen dran. Sie führen die Kette "Ihr Kaufmann an der Ostsee". Quelle: Rainer Krüger
Anzeige
Waabs

Vor 100 Jahren pachtete Adolf Brügmann, Urgroßvater des heutigen Besitzers Matthias Sörensen, ein Ladengebäude im heutigen Waabser Hohlweg. Aus dem Höker im Ortsteil Groß Waabs ist die Geschäftskette "Ihr Kaufmann" mit zehn Filialen von Kiel-Schilksee im Süden bis in Maasholm im Norden geworden.

100 Jahre Familienunternehmen sollen am 26. April in der Filiale auf dem Campingplatz Booknis in Waabs gefeiert werden. Den Vertrag von 1919 hüten Dagmar und Matthias Sörensen auch heute noch sorgsam.

Anzeige

Wenn sie erklären, warum dort gefeiert wird, sind der 51-Jährige und seine Frau schon mitten in der Geschäftsgeschichte. "Entscheidend für uns war, dass mein Vater rechtzeitig den Bedarf der Urlauber erkannt hat", blickt Matthias Sörensen zurück. Daher entschloss sich sein Vater Hans Heinrich Sörensen (75) mit seiner Frau Renate, unmittelbar nach ihrer Betriebsübernahme 1971 in Groß Waabs einen Lebensmittelmarkt zu eröffnen.

Mittlerweile hat die Kette 10 Filialen

Die Filiale in Booknis ist damit das älteste von sieben Geschäften, die heute unter dem Namen "Ihr Kaufmann an der Ostsee" firmieren. Außer in Booknis gibt es die seit 1971 aufgebauten Kaufmann-Märkte auch in Kappeln, Maasholm, Schilksee, Schönhagen, Schuby-Strand, Schwedeneck auf dem Campingplatz Grönwohld und auf dem Campingplatz Ludwigsburg in Waabs.

Zum Credo der Sörensens gehört es, Neues auszuprobieren. Zum Beispiel, dass sie inzwischen auch Souvenirläden haben. 2016 eröffnete der Bullauge-Shop im Maasholm. 2017 kam der Nordding-Laden in der Kappelner Schmiedestraße dazu. "Dort verkaufen wir Sachen, die wir schön finde", so das Betreiberpaar. Etwa einen speziellen, norddeutschen Kaffee. "Den Namen Nordding haben wir uns extra schützen lassen", verrät der Unternehmer. Das zehnte Geschäft ist der 2018 eröffnete Nah-&-Frisch-Markt in der Kappelner Querstraße.

In der Hochsaison kommen Aushilfen aus der Ukraine

"Wir reden nicht über Probleme, sondern lösen sie", lautet eine andere Familien-Devise. Entsprechend reagieren die Sörensens auf die Arbeitskräfteknappheit im Sommer. Über eine Agentur haben sie sechs Studentinnen aus der Ukraine engagiert, die in den Semesterferien aushelfen. Schließlich schwankt die Mitarbeiterzahl im Jahresverlauf von einem Minimum um zehn bis zu rund 60 in der Hochsaison.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier.

Cornelia Müller 13.04.2019
Eckernförde Schulzentrum Altenholz - In der Lehrküche tut sich was
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 12.04.2019
12.04.2019