Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Chronik über 70 Jahre Sportgeschichte
Lokales Eckernförde Chronik über 70 Jahre Sportgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 19.07.2018
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Ein Bild der Gründungsmannschaft aus dem Jahr 1948: (oben, v.l.) Otto Rossmann, Karl-Heinz Bruhn, Kurt Naber, Heinrich Bruhn, Helmut Mißfeldt, (Mitte, v.l.) Erwin Karstens, Otto Meyer, Siegfried Stricker, Helmut Dehn und Max Günther, (unten, v.l.) Bruno Sniehotta, Ernst Mikuszeit und Willi Kath. Quelle: Sammlung Günter Rost
Altenholz

Die zwei Hobbychronisten kennen sich schon von anderen Projekten. Handballer Günter Rost ist bereits seit 1953 TSV-Mitglied. Er hütet auch das Vereinsarchiv und ist Mitglied im Ältestenrat: „Ich hatte die Idee zur Chronik und trug das an Dieter heran“, erzählt der 77-Jährige. Im September 2017 machten sich die beiden ans Werk. Viele Sportkameraden und Zeitzeugen unterstützten das Projekt, indem sie Fotos und Unterlagen dazu beitrugen, loben die Chronisten im Vorwort.

Auch das Jubiläum wird noch Thema

Und das dicke Werk zum Stöbern und Entdecken wird sogar noch erweitert: Die Aktivitäten der Jubiläumswoche Anfang Juli sollen noch eingearbeitet werden. Für die erste Chronik-Auflage von 50 Exemplaren könnte daraus ein Beileger entstehen, in die zweite Auflage wird das Fest direkt aufgenommen.

Chronik und Blick auf alle Abteilungen

Die Chronik sei sachlich und historisch aufgebaut, erklärt Dieter Melchert. Nach einem Blick auf die Gründung und wichtige Ereignisse von 1948 bis 2018 werden die einzelnen Abteilungen in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt. Viele Bilder sind darin enthalten – wohl jeder Altenholzer dürfte in dem Werk Bekannte entdecken. Oder womöglich sogar sich selbst? Zahlreiche Ergebnistabellen sowie mancher Zeitungsartikel wecken ebenfalls viele Erinnerungen an Wettkämpfe.

Anfangs gab es nur Turnen und Handball

Der TSV Altenholz mit seinen derzeit etwa 2400 Mitgliedern in 22 Abteilungen ist ein Breitensportverein. Interessanterweise gab es anfangs nur die Sparten „Handball und Turnen“, erklärt Günter Rost: „Fußball kam viel später.“ Und gerade die Erfolge der Handballer samt Aufstieg in die Bundesliga 1975 hätten dazu beigetragen, dass der TSV Altenholz in Schleswig Holstein nach dem THW Kiel und Flensburg der „bekannteste und renommierte Verein“ sei. Doch auch Sportler anderer Abteilungen feierten große Erfolge, bis hin zur Teilnahme an olympischen Spielen. Die Chronik für 42 Euro gibt es bei Günter Rost, Tel. 0431/323282 oder E-Mail guenter.rost@kabelmail.de.

Chronik über die 70-jährige Geschichte des TSV Altenholz
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So klein – und dennoch so vielfältig. In Strande findet man alles, was man zum Entspannen braucht. Egal, ob man nur einen Tag in dem Ostseebad an der Kieler Förde verbringen möchte oder gleich einen ganzen Urlaub.

Tilmann Post 18.07.2018

Schleswig-Holsteins Landesregierung und die Fischereiverbände haben ihre Vereinbarung zum Schutz von Schweinswalen bis 2022 verlängert und ergänzt. Sie enthält jetzt neben der Anwendung neuartiger PAL-Warngeräte auch ein wissenschaftliches Monitoring, wie das Umweltministerium mitteilte.

18.07.2018

Die Hydraulik der Eckernförder Holzbrücke ist repariert. Die beliebte Fußwegverbindung zwischen Borby und der Innenstadt war defekt, die beiden Brückenklappen standen Stunden offen.

Christoph Rohde 18.07.2018