Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Gewagte Outfits in schwuler Männer-WG
Lokales Eckernförde Gewagte Outfits in schwuler Männer-WG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 09.03.2019
In der schwulen Männer-WG sind beim Frühstück gewagte Outfits angesagt: Die Laiendarsteller Wolfgang Kaiser (von links), Bernhard Seifert und Jürgen Detje von der Theatergruppe Neuwittenbek spielen in der plattdeutschen Komödie "Dree Keerls in een Bett" die Hauptrollen. Quelle: Jan Torben Budde
Neuwittenbek

Rund 90 Besucher schauten sich den schrägen Dreiakter in der „Alten Scheune“ auf Hof Radbruch an.

Heribert (Wolfgang Kaiser), Justin (Jürgen Detje) und Kevin (Bernhard Seifert) leben ganz locker und glücklich in ihrer Schwulen-WG – bis der angekündigte Besuch einer Erbtante für turbulente Verwicklungen im zwanglosen Alltag des Trios sorgt. Wirkt das Bühnenbild eher schlicht, fällt die Kostüm-Auswahl umso gewagter aus. Während Justin im Negligé durch die Wohnküche stelzt, trägt Kevin einen rosafarbenen Jumpsuit. „Schnuckelputz“ Heribert – im glitzernden T-Shirt – deckt den Frühstückstisch ganz „schnuckelig“ für die drei Herren.

Zweideutige Anspielungen und derbe Gags

„Was ist hier los?“, hakt die schneidige Vermieterin Krummnagel (Heike Jöhnk) skeptisch in der Männer-WG nach. Nun ja, wenig überraschend wimmelt es in dem Stück von zweideutigen Anspielungen und Wortspielen, derben Gags und Sprüchen unterhalb der Gürtellinie. Die Späße sind mitunter zotig, aber nicht verletzend.

Das Stück funktioniert, zumindest zeigt sich das lachende und applaudierende Publikum davon angetan.

Der Schwindel darf nicht auffliegen

Neben einem Paket mit Sexspielzeug, das Briefträgerin Uschi (Sabine Rahn) dem Trio ins Haus liefert, befindet sich auch ein Brief von Heriberts Erbtante Adele (Elisabeth Stein) in der Post. Sie kündigt kurzfristig ihren Besuch an – und schon bahnen sich Verwicklungen an, die für solche Komödien typisch sind. Denn Tante Adele finanziert das lockere WG-Leben.

Allerdings hat Heribert ihr nie verraten, dass er schwul ist. Er wollte sie im Glauben lassen, dass ihr Neffe ein herkömmliches Familienleben hat. Er befürchtet nun, dass sie den Geldhahn zudreht, wenn sein Schwindel auffliegt.

Von Jan Torben Budde

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hochburgen dieses Wintersports befinden sich zwar im Alpenraum. Gleichwohl fasziniert Eisstockschießen auch die Nordlichter, was nicht zuletzt das „Eisfestival“ neben dem Kieler Ostseekai seit Jahren beweist. Jetzt kommt der Präzisionssport auch in den Dänischen Wohld.

09.03.2019

Sänger und Entertainer Sören Schröder übernahm am Freitag zum dritten Mal die Rolle des Chorleiters bei „Eckernförde singt“. Ein buntes Publikum war gekommen, um sich angeleitet von Schröder und Blues-Sängerin Jessy Martens bis an die Grenze zur Heiserkeit zu singen.

Katharina Köhler 09.03.2019

Das romantische Bild vom Landarzt zieht nicht mehr. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung werden im Jahr 2030 in Deutschland 11.000 Hausärzte fehlen – vor allem auf dem Land. In Osdorf hat die Gemeinde gegengesteuert: Sie hat extra in Ärztehaus geschaffen, um eine Praxis zu halten.

Cornelia Müller 09.03.2019