Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Mobiler Info-Punkt auf dem Aschberg
Lokales Eckernförde Mobiler Info-Punkt auf dem Aschberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 09.06.2019
Von Rainer Krüger
Auf dem Aschberg steht der erste mobile Tourist-Info-Punkt im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Stefan Borgmann (von links), Heiko Müller, Julia Plath und Max Triphaus stellen die Holzkonstruktion voller Informationsmaterial vor. Quelle: Rainer Krüger
Ascheffel

„Der Touristik-Info-Punkt steht zwei Wochen“, erklärt Stefan Borgmann, Geschäftsführer der Lokalen Tourismus-Organisation (LTO) Eckernförder Bucht. Ihr Bereich erstreckt sich von Strande im Osten bis Owschlag im Westen. Im Tourist-Info-Punkt wird aber über dieses Gebiet hinaus gedacht. „Auch aus unseren Regionen liegt hier Material aus“, sagen Heiko Müller und Max Triphaus – sie sind Geschäftsführer der LTO Mittelholstein im Südwesten und der LTO Ostseefjord Schlei im Norden. Da der Kreis Rendsburg-Eckernförde damit gut abgedeckt ist, übernahm dessen Wirtschaftsförderungsgesellschaft die Finanzierung. „Das Geld stammt aus dem Zukunftsbudget des Kreises“, sagt Julia Plath. Sie kümmert sich in der Wirtschaftsförderung um das Projekt Zukunftsstrategie.

Mobiler Info-Punkt bietet Material aus der ganzen Region

„Der mobile Tourist-Info-Punkt ist ein Unikat. Er wurde vom Tischlerbetrieb Kieler Planke nach unseren Vorgaben gefertigt“, so Borgmann. Das Materialangebot im gut sechs Quadratmeter großen Unterstand könnte wegweisend sein. „Der Tourist-Info-Punkt steht jetzt an einem Ort, der ohnehin schon besucht wird. So eine Lage ist wichtig. Bis 2013 gab es eine zentrale Touristinformation für die Hüttener Berge im Redderhus in Holzbunge. Urlauber hatten wenig Lust, dorthin zu fahren. Es gab nur 3000 Besucher pro Jahr“, nennt er den Anlass zum Umdenken. Seitdem werden Broschüren und Flyer an frequentierten Plätzen ausgelegt – zum Beispiel im Kanal-Treff in Sehestedt. Mit dem mobilen Tourist-Info-Punkt können die Orte wechseln, denn bei Bedarf kann er woanders hingefahren werden.

Auf dem Aschberg neben der Globetrotter Lodge läuft nun der Praxistest. „Nach der Saison wird ausgewertet, ob sich die Investition gelohnt hat. Falls ja, könnten vielleicht noch mehr finanziert werden“, so Plath. Einen Interessenten hat sie mit Heiko Müller schon. „So ein Tourist-Info-Punkt wäre 2020 für die 125-Jahr-Feier des Nord-Ostsee-Kanals in Rendsburg ideal.“

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier

Altenholz könnte demnächst um weitere 270 Wohnungen wachsen und damit noch wesentlich mehr Einwohner bekommen.Das ist einschneidend. Das geplante Neubaugebiet Am Kapenhof am Ortsrand in Richtung Felm geht am 24. Juni in die konkrete Diskussion in den Gremien. Vorab sollen sich die Bürger äußern.

Cornelia Müller 08.06.2019

Die Initiative gegen Kaffee-Einwegbecher ist einen großen Schritt weiter, denn nun liegt ein konkretes Angebot vor, dem sich alle "Coffee to go"-Anbieter in Eckernförde anschließen können. Das Ziel: Möglichst viele Teilnehmer-Geschäfte, damit ein dichtes Rückgabe-Netz für das Pfandsystem entsteht.

Tilmann Post 08.06.2019

Am Anfang war der Protest gegen die Kernkraft. Dann kam die Kornkraft, Kraftwerk besonderer Art. Diese Energie geht genüsslich durch den Magen. In Schinkel ist die Bio-Bäckerei Kornkraft seit 30 Jahren. Im Dorf ist sie heute tief verwurzelt. Am Pfingstsonntag, 9. Juni, wird das groß gefeiert.

Cornelia Müller 08.06.2019