Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Mit heißer Kiste auf die Piste
Lokales Eckernförde Mit heißer Kiste auf die Piste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 09.09.2017
Von Burkhard Kitzelmann
Ein starkes Team: Seifenkistenpilot John-Bennet (10) aus Wulfshagenerhütten mit seinem Vater Andree Thoms (49), der im Team Porsche 513 als Anschieber und Mechaniker fungiert. Quelle: Burkhard Kitzelmann
Tüttendorf

Eine schlichte blaue, stromlinienförmige Karosserie, vier Schubkarrenreifen, der Sitz von einem Spielzeugtrecker und das Lenkrad von einem alten BMW – so präsentiert sich John-Bennets Bolide, den die andren Seifenkistenpiloten in zwei Wochen beim Großen Preis von Tüttendorf möglichst nur von hinten sehen sollen. „Damit die Reifen weniger Auflage haben, sollten wir sie auf gut zwei Bar aufpumpen“, schlägt Andree Thoms (49) vor. „Auch neue Lager“, überlegt er, „könnten nicht schaden.“ Sein Sohn nickt. Abgemacht!

Andree Thoms ist nicht nur John-Bennets Vater, er ist auch sein Berater, Mechaniker und Anschieber. Wer die bisherigen Seifenkistenrennen in Tüttendorf verfolgt hat, der weiß, dass Technik und kraftvolles Anschieben ebenso wichtige Voraussetzungen für eine gute Platzierung sind wie fahrerisches Können.

Anmeldungen für das 7. Seifenkistenrennen der Feuerwehr Tüttendorf müssen bis zum 20. September bei Kai Schürholz, Schulredder 13, erfolgen. Nähere Informationen unter Tel. 0172/4543887 oder 04346/600604. Die Startgebühr beträgt zehn Euro pro Team. Die Fahrer müssen einen Helm tragen. Pro Seifenkiste und Renndurchgang ist ein Anschieber zugelassen. Preise gibt es für die schnellste und für die originellste Seifenkiste. Am Renntag – Sonnabend, 23. September – findet ab 16.45 Uhr zunächst eine technische Abnahme der Seifenkisten statt. Der erste Start erfolgt um 17.30 Uhr. Im Anschluss an das Rennen lädt die Feuerwehr zu einem Fackellauf und einem gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer ein.

Ganz in Weiß? Im Gegenteil. Dany und Tom Lasrich aus Krefeld (Mitte) haben am Freitag in Eckernförde ganz in Schwarz geheiratet. Sogar die samtigen Rosen des Brautstraußes sind in der Lieblingsfarbe. Bunt wird es trotzdem.

Cornelia Müller 08.09.2017

Die Unfallursache ist laut Polizei noch unklar - fest steht allerdings das Ergebnis. Auf seiner Fahrt Richtung Eckernförde landete ein Autofahrer am Freitagnachmittag neben der Bundesstraße 76 bei Neudorf-Bornstein im Graben.

Rainer Krüger 08.09.2017

Grauer November? Nicht in Eckernförde. Die Kulturbeauftragte der Stadt, Andrea Stephan, sorgt für Farbe und Spannung in vier langen Nächten der Kultur. Zum fünften Mal bescheren insgesamt 60 Veranstaltungen immer am Sonnabend tausenden Besuchern aus und um Eckernförde geballten Kulturgenuss.

Cornelia Müller 08.09.2017