Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde U-Boote kehren nach Eckernförde zurück
Lokales Eckernförde U-Boote kehren nach Eckernförde zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:59 06.03.2020
Von Christoph Rohde
Nachdem die Stromversorgung repariert ist, können die U-Boote der 212A-Klasse in ihren Heimatstützpunkt Eckernförde zurückkehren. Quelle: FB
Anzeige
Eckernförde

Mit Erfolg, wie gestern die Marine mitteilte. Demnächst werden auch die weiteren U-Boote, falls sie nicht im Einsatz sind, im Kranzfelder Hafen zurückerwartet. Für die Besatzungen bedeutet dies wieder kürzere Wege zwischen Büros, Ausbildungseinrichtungen und U-Booten. Darüber hinaus fällt eine zusätzliche Wach-Belastung in Kiel weg.

Weiterer Aufbau der Stromversorgung

In den nächsten Wochen wird die Stromversorgung des gesamten Marinehafens weiter ausgebaut und werden Restarbeiten auch am Ausbildungszentrum U-Boote abgeschlossen. Der Brand in der Landanschlusszentrale hatte zur Folge, dass Teile des Hafens stromlos waren. Der Vorfall zeige auch, so die Marine, wie wichtig der weitere Betrieb des Kieler Marinearsenals für das U-Boot-Geschwader sei.

Anzeige

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Die dreiste Fällung von zwei stattlichen Blutbuchen in Dänischenhagen sorgt mehr als eine Woche danach immer noch für Entsetzen. Der erfahrene Bauunternehmer will nicht gewusst haben, dass dafür eine Genehmigung erforderlich war. Die Aktion muss zudem recht hemdsärmelig abgelaufen sein.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 06.03.2020

Welche Möglichkeiten gibt es, den wachsenden Verkehr in der Eckernförder Innenstadt zu verringern und zu beruhigen? Das wollte die CDU-Fraktion in einem Prüfantrag wissen. Die Verwaltung stellte im Bauausschuss jetzt vier Varianten vor – von der Erhöhung der Parkgebühren bis zur Schranke.

Christoph Rohde 05.03.2020

Die Polizei warnt vor Trickdieben, die derzeit in Eckernförde ihr Unwesen treiben. Zuletzt wurde eine Rentnerin in der Straße Domsland bestohlen, nachdem sich ein angeblicher Stadtwerke-Mitarbeiter Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft hatte. Ein weiterer Fall trat in der Rendsburger Straße auf.

Tilmann Post 05.03.2020