Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Unbekannte verkleben Türschloss
Lokales Eckernförde Unbekannte verkleben Türschloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 01.05.2019
Von Rainer Krüger
Das verklebte Schloss wird nicht als Streich gesehen. "Es wurde bei der Polizei Anzeige erstattet“, so Sönke Rix. Quelle: Tanja Köhler
Eckernförde

Das Schloss sei durch Sekundenkleber unzugänglich gemacht wurden. Erst mit Hilfe eines Schlüsseldienstes kam Kunze hinein. Eigentlich ist dort das Wahlkreisbüro von Rix, jedoch stellt er dem SPD-Ortsverein und dem DGB dort Platz zur Verfügung. „Es wurde bei der Polizei Anzeige erstattet“, so Rix. Kunze vermutet, dass mit der Aktion die Vorbereitungen auf die Mai-Kundgebung  behindert werden sollten. „Das geht über einen Dummejungenstreich hinaus“, sagte er.

Immer informiert: Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Sand und weniger Seetang am Strand hat sich die Gemeinde Strande von ihren neuen Buhnen erhofft. Doch im Wasser an den beiden neuen Steinwällen sammeln sich offenbar mehr Algen als gedacht. „Das ist ein natürlicher Prozess, der sich nicht vermeiden lässt“, sagt Bürgermeister Holger Klink.

Tilmann Post 01.05.2019

Sie sind winzig. Dabei sind sie große Leistungsträger. Insekten sorgen dafür, dass sich fast 90 Prozent aller Pflanzen überhaupt fortpflanzen. Davon profitiert am Ende vor allem der Mensch. Die Tischlerei Altwittenbek hilft den kleinen Arbeitern, die oft keine Bruthöhle finden, auf die Sprünge.

Cornelia Müller 30.04.2019

Ein Albtraum für jede Frau: Mitten in der Nacht springt ein Mann vors Auto, reißt die Tür auf, versetzt seinem Opfer einen Schlag und raubt eine Geldtasche vom Beifahrersitz - wie in Gammelby vor zwei Jahren. Doch es gibt Zweifel. Nun steht die Frau wegen Betruges vor dem Amtsgericht Eckernförde.

Tilmann Post 30.04.2019