Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Seifenkistenrennen wurde abgebrochen
Lokales Eckernförde Seifenkistenrennen wurde abgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:30 24.09.2017
Das Mädchen wurde in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.  Quelle: Marcel Kusch/dpa (Symbolfoto)
Tüttendorf

Das Unglück geschah gegen 18.10 Uhr. Sie wurde in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Mädchen trug bei dem Unglück einen Helm, was laut Regelwerk der Organisatoren vorgeschrieben ist.

Es war bereits das siebte Seifenkistenrennen der Feuerwehr Tüttendorf. Bei dem Spektakel mit rund 300 Zuschauern am Straßenrand sausen Kinder und Erwachsene in selbst gebastelten Gefährten die abschüssige Alte Dorfstraße hinunter.

Unglück geschah beim Raufziehen

Das Unglück ereignete sich allerdings nicht bei einem der Rennduelle, sondern als ein Traktor zwei Seifenkisten samt Fahrern - darunter besagtes Mädchen - wieder die Strecke zum Start hinaufziehen wollte. Laut Reglement müssen die Seifenkisten ohne eigenen Antrieb fahren und über eine funktionierende Bremse verfügen. Ein sogenannter Anschieber sorgt am Start für den nötigen Schwung.

Von Jan Torben Budde

Mitläufer und überzeugte Nationalsozialisten – die Landräte des Kreises Eckernförde unter dem Hitler-Regime waren vor allem regimetreu. Das geht aus einem Gutachten hervor, das für eine Ausstellung zur NS-Geschichte des Kreises Rendsburg-Eckernförde erstellt wurde. Nur einer kam aus dem Widerstand.

Tilmann Post 23.09.2017

Für eine engere Zusammenarbeit mit Kiel und den anderen Kommunen im Umland der Landeshauptstadt sind die Gemeindevertreter von Neudorf-Bornstein. Sie stimmten dem Vertragsentwurf für die Förderegion Kiel und Umland zu.

22.09.2017

Die Sporthallen I und II am Schulzentrum in Eckernförde sind zum Sanierungsfall geworden. 2,7 Millionen Euro müssen nach Angaben des Bauamts in die aktuellen Reparaturen und den Brandschutz gesteckt werden. Ein Neubau der Hallen würde sich auf rund zehn Millionen Euro summieren.

Christoph Rohde 22.09.2017