Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Ute Schönherr präsentiert sich kraftvoll
Lokales Eckernförde Ute Schönherr präsentiert sich kraftvoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 21.06.2019
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Sängerin Ute Schönherr trat zum Auftakt des Aalregatta-Wochenendes in Eckernförde auf. Allerdings war im Hafen nur wenig los, das Publikum blieb spärlich. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Eckernförde

Auch drumherum im Hafen war zwischen Essens- und Getränkeständen und anderen Angeboten bei grauem Himmel nur wenig los. Die Künstlerin, die nur als Ute bekannt ist, stellte vor maritimer, aber sehr überschaubarer Kulisse ihr neues Album "Storyteller" vor. Die Sängerin mit der samtigen, tiefen Stimme ist sofort präsent auf der Bühne, zieht die Blicke auf sich. "It's not so easy - easy like a Sunday morning", singt sie zum Soundcheck: Das passt dann auch ganz gut zum Konzert vor wenig Publikum.

Filmteam von Netflix ist immer dabei

Begleitet wurde die Künstlerin mit dem strahlenden Lächeln aus Postfeld (Kreis Plön) von einem Filmteam von Netflix und Amazon Prime. Die Filmaufnahmen sind für die Dokumentation „Music Makes Me Fly“ über ihr Leben und ihre Musik bestimmt. Sie soll Anfang 2020 Premiere haben.

Wegen einer Rheuma-Erkrankung ist die Schleswig-Holsteinerin seit ihrer Kindheit auf den Rollstuhl angewiesen. Sie ist auch Botschafterin der Deutschen Rheumaliga. Von sich selbst sagt sie: "Ich habe bisher in meinem Leben nie aufgegeben, bin nach jeder Niederlage wieder aufgestanden." 

Im Hafen ist nur wenig los

Und so hat die Popsängerin mit Klassikausbildung ihren Traum, Musik zu machen, verwirklicht. Für „I’ll Stand By You“, ihr Lieblingslied vom neuen Album, gibt es lauten Applaus und "Huuh"-Rufe. Doch der Zuhörerkreis bleibt überschaubar - da hilft schon mal Galgenhumor. Man habe sie vor dem Eckernförder Temperament gewarnt, plaudert sie auf der Bühne. Und singt - das passt gerade ganz gut -  "The show must go on." Nach einer halben Stunde verabschiedet sie sich mit "I did it my way". Und ruft augenzwinkernd "aber das ist noch lange nicht das Ende!" ins Publikum. 

Ute Schönherr ließ sich früher unter anderem von Jane Comerford (Texas Lightning) coachen. Und 2006 schrieb Dieter Bohlen eine Ballade für die Sängerin: Das Liebeslied “Sad, Sad Love” schaffte es in die Downloadcharts. Auf der Kieler Woche ist Ute Schönherr auch noch am Sonnabend um 19 Uhr auf dem Asmus-Bremer-Platz und am Montag um 17.45 auf der Rathaus-Bühne zu hören.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung lesen Sie hier.

Ein Spatenstich auf grüner Wiese, ohne Erdaushub, ohne Helm. Die Baustelle lässt sogar noch bis Herbst auf sich warten. Trotzdem: Am Lindentor in Gettorf entsteht etwas Einmaliges. Mit dem symbolischen Start in die Bauphase wird das Hospiz im Dänischen Wohld jetzt Wirklichkeit.

Cornelia Müller 21.06.2019

Seit Montag befindet sich der Eckernförder SV in der Vorbereitung. Nun steht das erste Highlight bevor: Vor heimischem Publikum empfangen die Schwarz-Weißen am Sonnabend (15 Uhr) Fußball-Zweitligist Holstein Kiel. „Wir freuen uns riesig auf das Spiel“, betont Haberlag vor dem Testspiel-Highlight.

21.06.2019

Die Stadt Eckernförde entdeckt ihre Jugendarbeit wieder und empfiehlt der Politik, das Fachpersonal aufzustocken. Davon soll die Jugend-, Kultur- und Medienwerkstatt "Das Haus" profitieren, wo künftig vier Pädagogen arbeiten sollen. Alle Parteien begrüßen den Vorstoß, die CDU hat aber auch Bedenken.

Tilmann Post 21.06.2019