Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Alt Duvenstedt: 63-Jährige wieder da
Lokales Eckernförde Alt Duvenstedt: 63-Jährige wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 27.01.2020
Die 63-jährige Frau aus Alt Duvenstedt ist wieder da. Quelle: Juliane Häckermann
Alt Duvenstedt

Die seit Sonntag vermisste 63-jährige Frau aus Alt Duvenstedt ist wieder da. Die Polizei konnte sie am Montagmorgen wohlbehalten finden. Die Suche wurde eingestellt. Die Polizei bedankte sich für die Unterstützung bei der Suche. 

Am Sonntag wurde die vermisste Frau in einer groß angelegten Aktion gesucht. Mehrere Streifenwagen der Schutz- und Kriminalpolizei waren im Einsatz. Eine Drohne der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung aus Eutin wurde angefordert. Auch die Freiwillige Feuerwehr Alt Duvenstedt und mehrere Personensuchhunde waren in die Suche eingebunden. Aufgrund der Wetterlage konnte kein Hubschrauber eingesetzt werden.

Weitere Meldungen aus dem Gebiet

Von RND/pat

Zwar ohne roten Teppich, aber mit vielen Protagonisten im Publikum hat Gettorf jetzt eine Filmpremiere gefeiert. Knapp 200 Zuschauer sahen den kürzlich entdeckten Super-8-Film von Walter Ott über eine opulente Festwoche der Gemeinde vor knapp 44 Jahren - und reisten so in ihre eigene Vergangenheit.

Tilmann Post 26.01.2020

Kräftige Stimmen, lustige Erzählungen und eine gemütliche Atmosphäre: Die Sally Gardens traten am Wochenende wieder in der Siegfried-Werft in Eckernförde auf und begeisterten die Gäste mit ihrem musikalischen Talent.

26.01.2020

In den letzten Kriegstagen spielte sich vor 75 Jahren ein Drama an der Eckernförder Bucht ab. Bei Einbruch der Dunkelheit strandete Anfang Mai 1945 ein Leck geschlagenes deutsches Landungsboot an der Küste von Bookniseck. An Bord: rund 40 ausgezehrte, kranke Jüdinnen aus dem KZ Stutthof bei Danzig.

Christoph Rohde 26.01.2020