Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Viele neue Ideen fürs Urlaubsglück
Lokales Eckernförde Viele neue Ideen fürs Urlaubsglück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 16.01.2018
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Foto: Touristikchef Manfred Mallon zeigt den neu gestalteten Eingangsbereich zum Campingplatz: In der Saison wird die Hütte künftig stets besetzt sein.
Touristikchef Manfred Mallon zeigt den neu gestalteten Eingangsbereich zum Campingplatz: In der Saison wird die Hütte künftig stets besetzt sein. Rechts davon können Neuankömmlinge parken, um Staus zu vermeiden.  Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Anzeige
Schwedeneck

In zehn Wochen beginnt schon die Saison: Manfred Mallon und sein Team stecken mitten in Planungen und Vorbereitungen. Schleswig-Holstein ist einer Tourismusstrategie zufolge "Glückswachstumsgebiet". Hatte der "Neue" denn schon Gelegenheit, im ihm zuvor unbekannten Schwedeneck seine persönlichen Glücksecken zu entdecken?

Vor allem hat er viel gearbeitet, erzählt der Betriebswirt. Doch dann fallen ihm gleich mehrere Glücksorte ein: die Steilküste in Stohl, Dänisch Nienhof mit dem Seeschlösschen, der Strand in Surendorf: "So breit kennt man den nur von der Nordsee." Und wenn man dann dort abends noch den Sonnenuntergang beobachten kann...

Wegen der schönen Ausblicke ist zum Beispiel angedacht, für die Saison 2018 ein, zwei Schlafstrandkörbe zu beschaffen. Auf der Wiese vor der Tauschschule sollen fünf öffentliche Strandkörbe aufgestellt werden. Und der Weg zum Strand wird für Besucher mit Handicap oder Kinderwagen durch beplankte Wege erleichtert. Auch eine neue Beschilderung ist geplant, und überhaupt ein bisschen Modernisierung. Manfred Mallon möchte die Gastronomiebetriebe dafür gewinnen, auch in der Nebensaison an schönen Tagen zu öffnen: "Das zieht dann auch Leute an." Das dürfte auch mit der für Ende September auf der Promenade geplanten Hochzeitsmesse gelingen.

"In der Gemeinde bewegt sich was", sagt der 55-Jährige. Es gibt eine Arbeitsgruppe Touristik, da decke sich vieles mit seinen Ideen. Die Stärken Schwedenecks sieht der Touristik-Chef in den "wunderschönen Stränden" und im Wassersport-Bereich. Eine Schwäche sei, dass es zu wenige Betten gibt.

Präventions-Parcours - Jugendliche und sexuelle Gewalt
Christoph Rohde 16.01.2018
Im Winter unter Wasser - Abtauchen in die bunte Welt vorm Hafen
Cornelia Müller 16.01.2018
Kita Möwe in Strande - Ein Sprachbad aus Deutsch und Englisch
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 15.01.2018