Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Wenn auch das Kunstgelenkt verschleißt
Lokales Eckernförde Wenn auch das Kunstgelenkt verschleißt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 02.03.2018
Von Rainer Krüger
Immer mehr Kunstgelenke müssen ersetzt werden - auch in Damp bei Cheforthopäde Dr. Wolfgang Klauser. Quelle: Rainer Krüger
Damp

Dr. Wolfgang Klauser, Chefarzt der Abteilung Orthopädie in der Helios-Ostseeklinik Damp, kommt für 2017 auf gut 240 Wechseloperationen. Bei etwa 1800 Eingriffen insgesamt ist das ein Anteil von gut 13 Prozent. Im Gelenkzentrum der Imland-Klinik Eckernförde kommt Chefarzt Dr. Steffen Oehme auf ähnliche Werte für die Kunstgelenkswechsel. „Bei 1200 Gelenkoperationen im Jahr machen sie zehn Prozent aus“, sagt er.

Beide Mediziner sehen eine steigende Tendenz. Denn mit zunehmender Lebenserwartung wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Prothese mit der Zeit verschleißt. Klauser weist auch aufs steigende Bedürfnis hin, lange und ohne Abstriche beweglich zu bleiben. „Heute lassen sich Fußballspieler schon im Alter um 50 Jahre erste Prothesen einsetzen“, nennt Klauser eine relativ junge Patientengruppe.

Was den Austausch erleichtert: „Prothesen werden heute aus mehreren Modulen zusammengesetzt. Das ermöglicht es, sie individuell anzupassen“, erklärt der Arzt. Schon wenn zum ersten Mal ein Kunstgelenk eingesetzt wird, denken die Mediziner mit an die Zukunft. Denn für alle Operationen gilt: „Es wird versucht, möglichst viel Knochensubstanz zu erhalten – auch damit bei einem späteren Wechsel ein Ansatz für das nächste Kunstgelenk bleibt."

Der erste Spieltag der Fußball-Landesliga Schleswig steht an. Laut Spielplan sollten alle 16 Teams am Wochenende wieder um Punkte kämpfen. Doch daraus wird nichts. Fest steht, dass die Partien des TSV Altenholz bei der SG Geest 05 sowie das Heimspiel des ESV gegen Schleswig 06 ausfallen werden.

02.03.2018

Auflauf am Hafen Eckernförde: Dank Kran und Tauchereinsatz ist am Donnerstag ein gesunkener Fischkutter schnell geborgen worden. Das Fischerboot war in der Nacht aus unbekannter Ursache auf Grund gegangen, als der Fischer selbst längst zu Hause war. Er trieb enter einen zweiten Kutter.

Cornelia Müller 01.03.2018

In Strande sind am Donnerstagmorgen etwa 100 Liter Dieselkraftstoff im Hafen ausgelaufen. Derzeit sind die Feuerwehren Strande und Altenholz im Einsatz. Sie haben Ölsperren ausgelegt. Erschwert wird der Einsatz durch den eisigen Wind. Auch die Polizei ist vor Ort.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 01.03.2018