Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Nachtarbeit aus Liebe zu Keks und Co.
Lokales Eckernförde Nachtarbeit aus Liebe zu Keks und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.12.2017
Von Cornelia Müller
Weihnachtsbäckerei vom Feinsten: Brigitte Brassat aus Loose backt, was das Zeug hält, für den Weihnachtsmarkt Eckernförde. Ehemann Wolfgang verkauft die Leckereien, die dem Paar fast aus den Händen gerissen werden. Quelle: Cornelia D. Mueller
Eckernförde

 „Manchmal komme ich gar nicht hinterher mit dem Backen und schiebe Nachtschichten ein“, gibt Brigitte Brassat zu. „Ich hätte nie gedacht, dass die letzten Monaten eines Jahres einmal so arbeitsreich sein würden.“ Das Wort Stress vermeidet die 61-Jährige. „Mir bringt die Sache ja ungeheuer viel Spaß.“

500 Schalen mit Plätzchen hat das Paar vorbereitet

500 Schalen zu je 150 oder 100 Gramm Gebäck haben sie und ihr Mann in der Freizeit mit edlen Plätzchen ohne Konservierungsstoffe in den vergangen Wochen sorgfältig befüllt: Mürbe Vanille-Kipferl und Zitronen-Ingwer-Plätzchen, duftende Nuss- und Zimt-Sterne, braune Küchlein, knusprige Zitronen-Ingwer-Plätzchen, Hörnchen von Mandeln oder Schokoteig mit Baileys, Brüsseler und wie sie alle heißen. Obendrein haben sie massenhaft kleine Rumkugeln und zwölf Sorte Trüffel in kleine Tüten gefüllt. Natürlich ist jede Packung von Hand dem Aufkleber versehen, die die Zutatenliste preisgibt.

Die Profiküche macht Backen im großen Stil möglich

Wie kommt eine Bürokauffrau, die in einem Laden in Damp arbeitet, zu einem Hobby, das drei Monate Jahr einem zusätzlichen Vollzeitjob gleicht? Sie sagt nur ein Wort: „Leidenschaft.“ Und Ehemann Wolfgang (68) ist bereit, den Verkauf zu managen. „Es stellte sich aber heraus, dass ich diese Mengen gar nicht zu Hause fertigen kann und darf“, berichtet seine Frau. In der Edelstahlküche der Tochter, einer früheren Fleischerei, kann sie Teig rühren, kneten und im Profiherd auf großen Blechen backen. So hat heute alles seine Ordnung, die die Lebensmittelaufsicht verlangt, wenn Kekse auf einem Weihnachtsmarkt verkauft werden.

Rund 1000 Menschen mit kleinem Budget sind auf die gespendeten Lebensmittel der Eckernförder Tafel angewiesen. Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften sei zwar in diesem Jahr gesunken, bilanziert Tafel-Leiter Reinhard Schmidt. Nicht aber die Zahl der Personen, die dahinter stehen.

Christoph Rohde 14.12.2017

75 Liter Blut in knapp 50 Jahren – Ekkehard Jung (67) aus Eckernförde wurde am Mittwoch beim Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Pestalozzischule für seine 150. Blutspende geehrt.

Christin Jahns 14.12.2017

Zugewucherte Aschenbahnen, abgebrochene Kleiderhaken in den Kabinen, marode Hallendächer - das traurige Bild vieler Sportstätten im Kreis Rendsburg-Eckernförde soll ein Ende haben. Der Hauptausschuss sprach sich dafür aus, eine Million Euro zur Sanierung von Plätzen und Hallen bereit zu stellen.

Tilmann Post 14.12.2017