Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Wer baut die schönste Sandburg?
Lokales Eckernförde Wer baut die schönste Sandburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 19.07.2019
Haben schon fleißig am Badestrand gebuddelt: Feriengast Emma Sophie (4), Strandes Touristikchef Heiko Drescher (links) und Strandranger Peter Glowatzki. Quelle: Jan Torben Budde
Anzeige
Strande

Bis 16 Uhr haben die Bauherren dann Zeit, ihr Kunstwerk zu errichten. „Eine Bedingung ist, das nur Material vom Strand, also Sand, Steine, Muscheln oder Seegras, verbaut wird“, erklärt Strandes Touristikchef Heiko Drescher die Spielregeln. Zum Buddeln und Gestalten sind große Baumaschinen tabu, stattdessen sollen bloß die Hände und übliches Strandspielzeug wie etwa Sandschaufeln zum Einsatz kommen. „Also keine Spaten oder Bagger“, sagt der 52-Jährige augenzwinkernd. Zielgruppe für den Wettbewerb sind Gruppen mit mindestens zwei Kindern (bis 16 Jahre), die von den Eltern unterstützt werden dürfen.

„Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, sagt Drescher. In dem jährlichen Wettbewerb, der bei den Strandbistros über die Bühne geht, formten die Sandkünstler außer imposanten Burgen auch schon Drachen oder Krokodile. „Manche knien sich richtig rein“, erzählt Strandes Strandranger Peter Glowatzki, der mit dem Touristikchef in der Jury sitzt.

Anzeige

Alle Burgenbauer bekommen eine Urkunde

Sie nehmen die Sandburgen ab 16 Uhr unter die Lupe. Die Preisübergabe ist für 17 Uhr vorgesehen, drei Hauptgewinner soll es geben. „Es geht aber keiner leer aus“, betont Glowatzki. Zumal bei der Aktion der Spaß im Vordergrund stehe. So bekommen alle Burgenbauer eine Urkunde sowie einen Beutel mit Süßigkeiten und kleinen Preisen. Anmeldungen für den Sandburgen-Wettbewerb in Strande unter Tel. 04349/290 oder E-Mail info@strande.de.

Immer informiert: Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Von Jan Torben Budde

Eckernförde Bauen in Schiefkoppel Süd - Kampfansage an Schottergärten
Tilmann Post 19.07.2019
Christoph Rohde 18.07.2019
Cornelia Müller 18.07.2019