Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Zahl der Brände sinkt wieder unter 1000
Lokales Eckernförde Zahl der Brände sinkt wieder unter 1000
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:35 09.03.2020
Von Tilmann Post
Die Feuerwehren im Kreis Rendsburg-Eckernförde mussten 2019 insgesamt zu 3753 Einsätzen ausrücken, in 898 Fällen handelte es sich um Brände. Quelle: Tilmann Post
Anzeige
Rendsburg/Eckernförde

Das geht aus dem Jahresbericht des Kreisfeuerwehrverbandes hervor. Der Rückgang geht in erster Linie darauf zurück, dass es weniger Mittelbrände gegeben hat. Deren Zahl sank um die Hälfte von 111 auf 55.

Die Großbrände gingen von 46 auf 33 zurück. Den größten Anteil in der Statistik machen die Kleinbrände mit 372 aus (2018: 396). Für den Rückgang gebe es mehrere mögliche Gründe, so der stellvertretende Kreiswehrführer Fritz Kruse.

Anzeige

Insgesamt 3753 Einsätze im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Dazu zähle, dass der vergangene Sommer nicht so heiß und trocken war wie 2018, als es zu zahlreichen Feuern auf den Feldern in der Region gekommen war. „Aber auch unsere Brandschutzaufklärung trägt Früchte“, sagte Kruse.

Insgesamt wurden die Feuerwehren im Kreis 2019 zu 3753 Einsätzen gerufen. Neben Bränden zählen dazu vor allem technische Hilfeleistungen (1734) bei Wetterschäden und bei Verkehrsunfällen.

Lesen Sie auch:Feuerwehrzentrale auf dem Prüfstand.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Tilmann Post 08.03.2020
Christoph Rohde 08.03.2020
Rainer Krüger 08.03.2020