Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster 22 neue Wohnungen für Christianstraße
Lokales Neumünster 22 neue Wohnungen für Christianstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 03.05.2018
Von Sabine Nitschke
Vorstandsvorsitzende Jasna Hamidovic-Baumgarten, flankiert von Oberbürgermeister Olaf Tauras (rechts) und Egon Blitza, stellte das neue Wohngenossenschaftsprojekt an der Christianstraße vor. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Als die Stadt die beiden Grundstücke von zusammen knapp 1700 Quadratmeter Größe mit Städtebaufördermitteln im Sanierungsgebiet Vicelinviertel erwarb, stand ein Wohnhaus bereits nicht mehr; das andere wurde wegen Baufälligkeit abgerissen. Als Übergangslösung wurde das Gemeinschaftsprojekt Bürgergarten geschaffen: Wer wollte, konnte Kartoffeln, Lauch, Tomaten und mehr anbauen. „Hier haben Afrikaner, Deutsche und Türken gemeinsam gegärtnert“, erinnert sich Mitbegründer Egon Blitza.

An dieser Stelle möchte jetzt die Wohngenossenschaft gemeinsam mit Ting Projekte, die bereits an 29 Standorten im Lande insgesamt 525 Wohnungen entwickelt hat, aktiv werden; das Grundstück wurde bereits 2017 erworben. „Es ist schön, dass wieder in das Vicelinviertel investiert wird“, stellte Verwaltungschef Olaf Tauras fest.

Ein Modell mit genossenschaftlichen Wohnungen

„In solchen Vierteln sind wir oft die ersten, die investieren“, sagte Jasna Hamidovic-Baumgarten, Vorstandvorsitzende der Genossenschaft und Ting-Geschäftsführerin. „Besonders überzeugend für das Modell der genossenschaftlichen Wohnungen ist auch die Finanzierung mit geringer Kapitalbildung“, warb sie für das Projekt. Einlagen in die zwischen 46 bis 88 Quadratmeter großen Wohnungen in dem Haus mit Fahrstuhl und besonderer Schallisolierung sind ab 26.000 Euro möglich.

Die Genossenschaftsmitglieder zahlen ihren Genossenschaftsanteil und in der Wohnphase ein Nutzungsentgelt. 30 Prozent der Wohnungen sind öffentlich gefördert; die Mitglieder mit Wohnberechtigungsschein zahlen später ein geringeres Entgelt.

Das ist eine Überraschung: Wenige Tage vor der Kommunalwahl ist in Neumünster der Stadtteilvorsteher von Tungendorf, Jürgen Böckenhauer, aus der SPD aus- und in die CDU eingetreten. Böckenhauer war auch mehrere Jahre für die SPD Mitglied der Ratsversammlung.

Thorsten Geil 03.05.2018

Die Stoffköste in Neumünster ist der größte Stoffmarkt im Norden. Er lohnt sich nicht nur für Profi-Schneiderinnen, sondern auch für Hobby-Designer. Wer abwechslungsreiche Muster und Materialien sucht, könnte am 5, Mai zwischen 10 und 17 Uhr auf dem Kleinflecken auf seine Kosten kommen.

Thorsten Geil 03.05.2018

Die Commerzbank-Filiale Neumünster sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Im vergangenen Jahr wurden 500 Kunden hinzugewonnen; nun würden so viele Kunden betreut wie noch nie, teilte die Bank mit. Auch das Geschäft mit Immobilienkrediten sei im vergangenen Jahr sehr gut gelaufen.

Thorsten Geil 03.05.2018