Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Vollsperrung weil Kind Keks verschluckt
Lokales Neumünster Vollsperrung weil Kind Keks verschluckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 22.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Das Kind konnte wiederbelebt werden und kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. Quelle: Marius Becker/dpa
Anzeige
Warder

Ein Medizinischer Notfall führte gestern Mittag gegen 12.15 Uhr zu einer kurzfristigen Vollsperrung der A7 in Höhe Warder zur Folge. Das fünfjährige Kind einer in Richtung Süden fahrenden Familie hatte nach Polizeiangaben offenbar einen Keks verschluckt und drohte zu ersticken. Es hatte bereits das Bewusstsein verloren. Ein Notarzt kam mit dem Rettungshubschrauber. Das Kind konnte erfolgreich reanimiert werden, es wurde vorsorglich in das Friedlich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster eingeliefert. Gegen 12.40 Uhr war die Autobahn in beide Richtungen wieder frei.

22.08.2018
21.08.2018
21.08.2018