Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Die jungen Talente der Musikschule Neumünster
Lokales Neumünster Die jungen Talente der Musikschule Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 06.05.2017
Von Karsten Leng
Stefan Back half der jungen Sängerin das Instrumentalplayback von einem Handy zu starten und schon ging es los. Quelle: Karsten Leng
Neumünster

Den bunten Reigen eröffnete Ulf Soltwedel. Er versuchte sich als Comedian. „Ich habe bereits mehrere Auftritte auf kleinen Bühnen absolviert“, zeigte der Neumünsteraner kurz vor seinem Auftritt keinerlei Lampenfieber. Nach einer kurzen Begrüßung durch Musikschulchef Stefan Back erklomm Ulfie die Bühne. „Kennt ihr die Muppet-Show?“, fragte er seine Zuhörerschaf. Alle nickten dienstbeflissen. „Dann kennt ihr bestimmt auch den Song Mana-Mana“, erklärte der Comedian und holte sich zur Unterstützung die Zuschauerinnen Anja Wegner und Britta Seidenberg auf die Bühne. „Ihr macht den „Dub-du-bi-du-bub-Chor“ gab er eine Regieanweisung um sofort mit Inbrunst Mana-Mana zu singen. Die Dub-du-bi-du-bub-Antwort von den beiden Choristen kam sofort in schönster Klangqualität. Heiteres Gelächter auf der Bühne und im Zuschauerraum zeigte: Die Nummer kam an. Noch ein Exkurs über die gesundheitsfördernde Wirkung eines Furzes und  Ulfie wurde mit Applaus verabschiedet. Danach bestach Sängerin und Gitarristin Anja Wegner mit wunderbaren Balladen.

Währenddessen rutschte Fabienne Seidenberg schon aufgeregt auf ihrem Stuhl hin und her. Der größte Wunsch der 13-Jährigen ist es, sich beim  TV-Wettbewerb „The Voice Kids“ zu bewerben. Monatelang hat sie sich dafür vorbereitet und das Lied „Wunderfinder“ von Alexa Feser zu einem Playback geübt. Der Auftritt bei der offenen Bühne sollte ihr den lang ersehnten Videomitschnitt liefern, der für die Bewerbung zwingend ist. Eine Kamera war aufgebaut. Stefan Back half der jungen Sängerin das Instrumentalplayback von einem Handy zu starten und schon ging es los. Doch nach wenigen Takten stockte die Sängerin. Ein neuer Anlauf. Doch wieder brach Fabienne ab. „Mit Textzettel geht das besser“, erklärte sie. Back schleppte in Windeseile einen Notenständer herbei. Und siehe da: Nun mit Textzettel schaffte die Neumünsteranerin ohne Abbruch den Song und das stimmlich sehr hübsch.

Zum Abschluss hatte der erst neunjährige Maximilian Vogt seinen ersten öffentlichen Auftritt als Pianist. Ein kurzes Präludium erklang. Auch er blieb mehrfach stecken. Aber nach einem beherzten „Ach mann“ erreichte der Pianist erleichtert den finalen Akkord. Tosender Applaus war sein Lohn. Im Herbst plant die Musikschule eine Neuauflage der offenen Bühne.

Aus der Museumsnacht ist die Kultournacht geworden, die Spielregeln sind die gleichen geblieben. Am Sonnabend, 20. Mai, bietet Neumünster Kultur pur. Von 18 bis 24 Uhr gibt es an 18 Stationen (Eintritt einmalig 5 Euro) Ausstellungen, Führungen, kreative Angebote, oft auch Snacks und Musik.

Anja Rüstmann 05.05.2017

279 Angebote, davon 65 kostenfrei: Mit dem Ferienspaß-Programm im Sommer dürfte keine Langeweile aufkommen. Ob Lagerfeuer und Stockbrot, Kosmetik selber machen, Karate oder Kanu, ein Blick hinter die Kulissen bei der Polizei oder diverse Ausflüge: Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Anja Rüstmann 04.05.2017

Maurice Ravel und seine Zeit stehen im Mittelpunkt des eigenen Rahmenprogramm, das Neumünsters Beirat wieder zum Schleswig-Holsteinischen Musik Festival anbietet. Geboten werden Märchen, Mode, Malerei - alles unter dem Motto "Welt der Klänge".

Sabine Nitschke 04.05.2017