Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Fußboden besudelt und klebrig
Lokales Neumünster Fußboden besudelt und klebrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:21 13.09.2018
Von Thorsten Geil
Der Fußboden im Bahnhof Neumünster ist verdreckt und klebt. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Bei dem schönen Wetter des vergangenen Wochenendes waren der Konrad-Adenauer-Platz und die Fläche vor dem Bahnhofs-Supermarkt ein beliebter Platz für Menschen, die ganz offensichtlich keine Bahnreise planten, sondern hier ihre Freizeit (und das eine oder andere Kaltgetränk) genossen. Flaschen und Müll blieben liegen.

Schon lange nicht mehr durchgewischt

Zun Wochenbeginn waren die richtigen Müllberge zwar beseitigt worden, aber sauber war es damit noch lange nicht; der Fußboden war regelrecht versifft und klebte. Feucht durchgewischt wurde hier offenbar schon länger nicht.

Eine Bahnsprecherin bestätigte auf Anfrage, dass es im Bahnhof „nach wie vor eine Taubenkot-Problematik“ gebe. Allerdings werde dort dreimal täglich gereinigt. „Insbesondere die Halle und die Personenunterführung wird zweimal am Tag nass gereinigt“, sagte sie. In Kürze sei darüber hinaus eine Grundreinigung auf der gesamten Station inklusive der Reinigung sämtlicher Glasflächen auf allen Bahnsteigen“ geplant, teilte sie mit.

Ab 2023 wird gründlich saniert

Anfang August hatte die Bahn angekündigt, ab 2023 einen zweistelligen Millionenbetrag in die Sanierung des Bahnhofs investieren zu wollen. Bei der jüngsten Qualitätskontrolle des Nahverkehrsverbunds Nah.SH im Winter hatte die Station ein „mangelhaft“ erhalten. Die Prüfer bemängelten – wie berichtet – unter anderem erhebliche Verschmutzungen in allen Bereichen, stark verunreinigte Anzeigetafeln, Schilder, Uhren und Abfallbehälter, defekte Lampen an gleich mehreren Decken, vermüllte Warteräume und stark beschädigte Leitstreifen für Blinde.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stadtverwaltung und Ratsversammlung haben dafür gesorgt, dass die Details der Finanzkrise bei den Stadtwerken (SWN) nicht in der Öffentlichkeit besprochen werden. Die Beantwortung von drei Anfragen des LKR-Ratsherrn Jürgen Joost wurde mit 38 Ja und einem Nein (Joost) nicht öffentlich behandelt.

Thorsten Geil 12.09.2018

Morgendlicher Einsatz für die Beamten der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster: Gegen 6.30 Uhr wurde eine Streife am Mittwoch auf einen Mann aufmerksam, der auf dem Bahnsteig hockte. Der Mann machte auf die Polizisten einen verwirrten Eindruck.

Thorsten Geil 12.09.2018

Wenn das Land ab 2019 die Kapazität der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt reduziert, soll die Erstaufnahme in Neumünster auf etwa 1500 Plätze vergrößert werden. Das hat Innenminister Grote den Fraktionsvorsitzenden der Ratsversammlung mitgeteilt. Derzeit beträgt die Kapazität etwa 800 Plätze.

Thorsten Geil 11.09.2018